Lokales 189 Ergebnisse
  • Hier gärtnern Generationen

    Es war Dirk Winterfeld der mir einen kleinen Flyer zusteckte und meinte, schau mal, das ist doch ein ganz interessantes und schönes Projekt. Ein interkultureller Generationengarten. Er befindet sich in Lichtenrade ganz nah dem Lichtenrader Wäldchen. Neu ist diese Idee nicht, dennoch bei vielen noch sehr unbekannt. Nach dem Vorbild der New Yorker Communitiy Gardens existieren mittlerweile 19 Gärten dieser Art in Berlin und Brandenburg Es sind städtische Brachen und freie Flächen ...
  • Das Feld ist eröffnet

    Seit dem 08. Mai 2010 ist nunmehr das Gelände des alten Flughafen Tempelhofs für alle freigegeben. Das bedeutet, Ihr könnt im Juni und Juli von 06.00 - 22.30 Uhr das Gelände erkunden. Die Öffnungszeiten sollen sich wohl jeweils nach jahreszeitlichen Bedingungen anpassen. Also im Winter wahrscheinlich später geöffnet und dafür früher geschlossen. Der Eintritt ist übrigens frei. Es ist ein riesiges Gebiet, auf dem Ihr Euch die Füße wund laufen könnt. Glücklicherweise ...
  • Über den Dächern Berlins

    Martina Bernburg schreibt uns.... Im Braut- und Abendmode-Atelier von Friederike Fiebelkorn über den Dächern Charlottenburgs entstehen normalerweise in liebevoller Handarbeit traumhafte Kleider aus Spitze, Organza, Taft, Chiffon und Tüll. Heute sind wir allerdings hier, um die neue Kollektion dieser kleidgewordenen Träume zu fotografieren. "Wir", das sind die Fotografen Yvonne und Sebastian Fischer, die Modelle Nadine, Simone und Vanessa und meine Wenigkeit, Make-up Artist Martina ...
  • Düfte selbst designen

    Vor über 1 1⁄2 Jahren habe ich die Gründer Matti, Yannis und Patrick von MyParfuem auf einer Veranstaltung für Start-up Gründer kennengelernt. Auf Anhieb ein unheimlich symphatisches Team, denen ich wahrscheinlich Löcher in den Bauch gefragt habe. Ihre Idee "jeder designt sich selbst seinen Duft!" Das klingt anfangs etwas ungewöhnlich und ich war mir nicht sicher, ob diese Idee Anklang findet, wenn man bedenkt, dass man einen guten Riecher benötigt und was alles zu bedenken ist, ...
  • Wachgeküsst

    Der Berliner Bierpinsel steht ein Jahr für Turmkunst 46 m hoch, rot und lange Zeit nicht beachtet. Der Bierpinsel. Etliche von uns kennen ihn noch aus den alten Party-Zeiten vor sehr vielen Jahren. Auch nach den legendären Disco-Besuchen im Forum Steglitz, "Turm 7" genannt -die viele von uns wohl immer noch vermissen - diente der Bierpinsel lange Zeit als gute Alternative und Ersatz zum Weiterfeiern. Wir haben von dem Street-Art-Projekt von Larissa Laternser, Geschäftsführerin des ...