Langkawi – Bist Du ein Paradies-Sucher?

Reisetipp für Paradies-Suchende: Langkawi- Temple Tree Resort 

Du suchst eine Insel zum Entspannen mit traumhafter Natur?  Mit freundlichen Menschen, einer interessanten Tierwelt, schönen Stränden, Duty Free Shopping Möglichkeiten und westlichem Komfort?  Die nicht so überlaufen ist wie die thailändischen Inseln? Dann kann ich dir Langkawi empfehlen und besonders das Temple Tree Resort ans Herz legen. 

Auf Langkawi findest du vor allem exklusive und luxuriöse Unterkünfte, die  aber durchaus erschwinglich sind. Aber auch an Hotels im mittleren Preissegment findet sich hier eine grosse Auswahl. Langkawi ist teurer als andere Inseln in Malaysia aber im Vergleich zu unseren westlichen Preisen günstiger.

 

 

Langkawi Cable Car

 

Langkawi ist die Hauptinsel und auch der Name der 99  Inseln des Archipel im Nordwesten von Malaysia. Die Trauminsel liegt dicht bei Penang und auch Thailand ist mit der Fähre gut zu erreichen. Ein Naturparadies das mit Traumstränden, dichtem Regenwald, beeindruckenden Felsformationen, Wasserfällen, einer spannenden Tierwelt und Mangroven fasziniert.

Einer alten Sage zufolge wurde Langkawi nach einem Adler benannt, „helang“ für Adler und „kawi“ für die rotbraune Farbe seines Gefieders.

 

 

In unserer Heritage Villa fühlten wir uns sofort wohl

 

 

„I should say the house shelters day-dreaming,

the house protects the dreamer,

the house allows one to dream in peace.

-Gaston Bachelard, The Poetic of Space-

 

 

 

Ankunft im Temple Tree Resort

Nun bin ich schon seit letztem Jahr Dezember unterwegs in Asien auf Reisen und die meiste Zeit davon habe ich auf Penang verbracht. Schon lange wollte ich nach Langkawi, denn schliesslich ist es die Nachbarinsel.  Andere Reisende schwärmten mir vor wie schön es dort ist und ich war ziemlich aufgeregt als wir dann endlich auf die Fähre stiegen. Penang hat zwar auch schöne Natur und Dschungel, ist aber nicht mit Langkawi zu vergleichen. Auf Langkawi gibt es keine grössere Stadt und die Insel bietet eine sehr abwechslungsreiche, unbebaute Landschaft mit Bergen, grünen Feldern und langen Sandstränden.

Auf unsere Unterkunft im Temple Tree Resort waren wir sehr gespannt, da es sich um eine antique, chinesische Villa handelte, die schon auf den Bildern  stilvoll und beeindruckend aussah.

Vom Hafen aus fuhren wir mit Taxi zum Resort, das nur 10 min vom Flughafen entfernt ist.  Nachdem wir persönlich empfangen wurden, konnten wir nach einem Begrüßungstee endlich in unser Haus einziehen und entspannten erst mal auf der riesigen Terrasse mit Blick auf den Pool und den wunderschönen Garten. Man spürt es schon nach kurzer Zeit im Haus, die Kolonial-Villen haben Persönlichkeit und verzaubern mit einem ganz besonderen Charme.

 

 

Das Konzept ist einzigartig in Malaysia, da es im Resort verschiedene historische Villen, Zimmer und Suiten gibt die alle ihren ganz eigenen Stil haben. Es ist für jede Grössenordnung etwas dabei. Besonders ist auch die persönliche Atmosphäre die man sonst in einem Resort nicht findet. Gäste sollen sich wie gute Bekannte fühlen die man eingeladen hat und einen Eindruck von  Kultur und Geschichte bekommen.

Die Villen sind zwischen 70-110 Jahre alt und haben alle ihre ganz eigene Geschichte. Unsere  Villa  wurde 100 Jahre zuvor von einer chinesischen Familie gebaut und war ursprünglich ein Farmhaus. Man hat wirklich das Gefühl als ob das Haus lebt! In der zweiten Nacht kam heftiger Wind auf und es knarrte und knirschte in den Dielen und an den Türen, wir fühlten uns wie 2 Ladys aus einem alten Film  der um die Jahrhundertwende spielt. Die Einrichtung ist stilvoll, elegant und voller Antiquitäten ohne jedoch überladen und bedrückend zu wirken. Es war traumhaft am Morgen auf der riesigen Terrasse zu frühstücken und ansonsten nur Vögel und Eichhörnchen als neugierige Nachbarn zu haben. Das besondere an der Villa sind die grossen aber dennoch gemütlichen Räume, eine eigene kleine Bibliothek und die grosse hölzerne Badewanne in die die Sonnen morgens hineinleuchtete.

Eigentlich bin ich ja ein Stadtkind und absoluter Rooftop Fan. In einem mit Antiquitäten eingerichteten, historischem Haus mit knarrenden Türen zu wohnen erschien mir für 2 Frauen alleine fast etwas gruselig. In Penang wohne ich in einem sehr modernen Apartment im 29. Stock mit Blick über die Stadt und mit Skypool im 9. Stock.

Aber nach diesen Tagen könnte ich mir sehr gut vorstellen in so einem eleganten, zauberhaften und  gemütlichen Heritage Haus in der Natur zu wohnen.  Ja, ihr habt richtig gehört, ich habe mich verliebt in die Villa und die schöne Umgebung. Vielleicht werde ich mein geliebtes Nomaden Leben ja doch mal aufgeben und noch mal sesshaft in meinem Leben?

 

 

Ein weitere Besonderheit ist die Tierliebe der Besitzer, es gibt nicht nur viele Katzen im Resort, sondern auch ein Tierheim daneben. Wer Lust hat kann mit den Hunden dort nach Absprache spazieren gehen und natürlich auch eines der Tiere adoptieren.

Wenn ihr auf Langkawi seit schaut mal im Tierheim vorbei, besonders mit Kindern eine sehr schöne Gelegenheit.  Es gibt dort viele sehr gepflegte Katzen die zutraulich sind und anhänglich. Natürlich freut sich das Tierheim auch über Spenden, die immer dringend benötigt werden.

Mit ist sehr positiv aufgefallen das es sowohl auf Penang als auch auf Langkawi für asiatische Verhältnisse wenige verwahrloste Hunde und Katzen gibt, dank der engagierten lokalen Tierschützer.

 

 

 

Was gibt es zu sehen auf Langkawi ?

Im Hotel könnt ihr zahlreiche Ausflüge buchen über die ich aber in einem seperaten Bericht erzählen werden. Sehr gut und schnell zu erreichen ist das Oriental Village und die populäre Sky Bridge. Die Brücke ist eines der Highlights auf Langkawi und ein absolutes Must See. Sie wird nur von einem einzigen grossen Pfeiler gehalten und ist mir der Seilbahn zu erreichen, die über dschungelbedeckte Berge schwebt. Die Brücke oben geht über die Baumgipfel und ihr habt eine grandiose Panorama Aussicht aufs Meer, die bei klarer Sicht bis nach Thailand reicht. Die Seilbahn ist übrigens mit 42 Grad die steilste der Welt.

 

 

 

Wo buche ich am besten?

Das Resort und generell Unterkünfte auf Langkawi sind am besten über Agoda und booking.com zu buchen,

Temple Tree Resort Langkawi

 

Anreise?

Der Langkawi International Airport liegt im Westen der Insel und wird mehrmals täglich von unterschiedlichen Fluggesellschaften angesteuert.
AirAsia bietet unter anderem sehr günstige Direktflüge von Kuala Lumpur, Penang und Singapur an. Langkawi könnt ihr von Deutschland aus auch als Pauschalreise buchen. Von Kuala Lumpur oder Penang kostet ein Flug nach Langkawi ungefähr zwischen 15-20 Euro, ich habe sogar schon Flüge für 10 Euro gesehen.

Die Insel ist wirklich wunderschön und war genau der richtige Ort für uns zum Entspannen und um die Natur zu geniessen. Für alle die das Besondere lieben! Auch einkaufen kann man auf Langkawi gut, da es sich um eine Duty Free Insel handelt. Das Temple Tree Resort kann ich euch wirklich ans Herz legen, es ist mal etwas ganz anderes als das übliche 4 oder 5 Sterne  Luxushotel und sein Geld auf jeden Fall Wert. Besonders hervorzuheben ist noch das es umweltfreundlich gebaut und betrieben wird, sogar das Leitungswasser ist trinkbar. Im Resort gibt es ein Restaurant und eine Bar, im Umkreis gibt es aber auch sonst genug Möglichkeiten um Essen zu gehen und 10 min entfernt auch einen Foodcourt. Den langen und breiten Strand Pantai Cenang kann man mit Taxi oder auch zu Fuss sehr gut erreichen. Dort gibt es auch eine grosse Auswahl an Restaurants und Lokalen.

 

Mein Highlight im Temple Tree Resort?

Den wunderschönen Sonnenuntergang auf der Terrasse oder am Pool mit Blick auf die dahinterliegenden Felder geniessen. Mit etwas Glück kann man sogar einen Adler am Himmel sehen, denn die sind auf Langkawi zu Hause. Frühstück (Das Frühstück haben wir immer am Vortag geliefert bekommen und in den Kühlschrank gestellt) oder stilvoll Nachmittags Tee auf der Terrasse trinken und einfach mal gar nichts tun. Ein Bad in der historischen Badewanne, wenn die Sonne hereinscheint.

Was könnte besser sein?

Das WI-FI könnte besser sein. Wir hatten allerdings eine malaysische SIM Karte im Handy (direkt am Flughafen kaufen) und der Empfang war damit überall ganz gut. Für alle die abschalten möchten, ist das eher schwache WI-FI vielleicht sogar ein Plus.

Zum Frühstück könnte es etwas mehr Früchte geben.

Lohnt es sich wirklich?

Wir werden wieder kommen.  Warum? Die persönliche und freundschaftliche Atmosphäre, die stilvollen Heritage Häuser, die Ruhe im Resort und am Pool, Sonnenuntergang auf der Terrasse,  Umwelt- und Tierfreundlichkeit, die schöne grüne Umgebung und die gute Erreichbarkeit von Strand und Ausflugszielen.

 

 

Folgt mir auf Instagram, hier poste ich täglich, egal auf welchem Flecken Erde ich gerade bin.

Instagram Jetlagrebels

Grüsse aus Malaysia

Eure Tina Ellen

Gr

 

 

 

 

Keine Antworten zu "Langkawi - Bist Du ein Paradies-Sucher?"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.