Echte Freundschaft und Jugendträume

The Band, das Musical, welches in Berlin derzeit die Herzen höher schlägen lässt hatte im April Deutschlandpremiere. Das Stage Theater des Westens hat eine tolle Produktion von David Pugh, Dafydd und Take That nach Berlin geholt  und wir durften an der Presseveranstaltung teilnehmen. Die Stimmung haben wir einfangen können und dies als Titelbild dieses Beitrags gewährt. Na, erkennt Ihr dort jemanden? 

Schon auf der Presseveranstaltung war zu bemerken, das hier ist anders! Es war eine tolle Stimmung, der Saal war voll und mit viel Humor und Enthusiasmus wurden wir vorbereitet auf ein Musical mit einer herzzerreissenden Geschichte und Musik, die viele Herzen höher schlagen lässt.

Selten habe ich so viel Tiefgang bei einem Musical durchleben dürfen. Ein Stück können wir uns wohl alle in dem Musical wiederfinden. Probleme, die die meisten von uns aus der Jugendzeit kennen,  lässt dieses Musical und ihre Darsteller direkt ins Herz wandern. 

Eine mitreißende Geschichte von fünf Mädchen, die in den 90zigern aufwachsen. Wer kennt nicht die Vernarrtheit in eine Band? Bei mir waren es damals  The Teens. Eine Generation später, oder auch zwei hat Take That in den 90ern die Herzen der Mädchen höher schlagen lassen. Mit rund 50 Mio verkauften Tonträgern gilt sie noch heute zu den weltweit erfolgreichsten Boybands. 

Man könne im ersten Augenblick meinen, es ginge hier um eine Band. Doch weit gefehlt, in dem Musical „The Band“, geht es viel mehr um das Band einer Freundschaft. Die Boygroup  in der die 5 Mädchen vernarrt sind, schafft es eine außergewöhnlich starke Präsenz hinzulegen und dennoch im Hintergrund zu bleiben. Ich finde ein gelungenes Meisterwerk, was in die Tiefe geht. Die Mädels träumen von einer für sich idealen Zukunft. Wir alle wissen, dass dies meist nicht eintrifft. Ein schrecklicher Unfall lässt die Freundschaft beenden und 25 Jahre später treffen die mittlerweile erwachsenen Schulfreunde wieder zusammen. 

Wir haben mehr als einmal herzhaft gelacht, ja, auch des öfteren liefen etliche Tränen zum Schluss haben wir alle geklatscht. Ergriffen ist wohl das richtige Wort – gingen wir danach…

in eine Gin-Bar und mussten sacken lassen 🙂

v.l. Bine, Anita, Siggi und Lorelei

Ja, richtig. Wir hatten eine emotionale Achterbahnfahrt hinter uns. Freundschaft, ein starkes Wort, ein starkes Band. Die CLIQUE dankt für diese Empfehlung, die wir gerne weitergeben.

Unser Tipp: Hingehen und ein herzzerreissendes und mitfühlendes Musical mit den Welthits von Take That, wie „Never Forget“, Back für Good oder Relight My Fire geniessen – sowie außerordentlich sympathische Mädels und ihrem zweiten Ich begegnen !

Tickets gibt es hier!

 

Keine Antworten zu "Echte Freundschaft und Jugendträume"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.