zum Anfassen, die Kandidaten aus Pro7 – Fashion Hero

Moderator Steven Gätjen, Petra Winter (S.Oliver), Anne Rech (ASOS), André Maeder (Karstadt) - ueberarbeitet  1

v. l. Moderator Steven Gätjen, Einkäufer – Petra Winter von sOliver, Anne Rech von ASOS, sowie André Maeder von Karstadt

 

Arg kurzfristig flatterte eine email in mein Postfach, ob ich nicht Lust hätte dem „Presse-Event“ von Fashion Hero, die Pro7-Show, die ab 09.10.2013 über dem Bildschirm läuft beizuwohnen. Hat zwar nüscht mit dem Süden Berlins zu tun – kann aber auch mal spannend sein. Und zugesagt.

links Pressesprecher Christoph Körfer, rechts Pro7-Geschäftsführer Wolfgang Link

Wir besuchen die Räumlichkeiten pei Pro7 im F95 Fashion Store,  langsam füllt sich die Location. Flying Bufett und Getränke werden gereicht. Den Start macht der Pro7-Pressesprecher Körfer….

Es folgt ein Wechselspiel zwischen Realtainment und visuellen Einlagen, bzw. werden uns Auszüge einzelner Kandidaten und Shots aus der Sendung gezeigt. Witzige Idee, die Kandidaten sowie die Mentoren und das Bieterteam waren anwesend. Ach so, ich erklär Euch erstmal worum es geht :-)

Bei „Fashion Hero“ treten ab heute , und dann jeweils mittwochs, die talentiertesten Designer Deutschlands an, um die Mode der nächsten Saison zu kreieren. Als Mentoren stehen ihnen Supermodel Claudia Schiffer und ihr Expertenteam zur Seite: Markenkommunikations-Coach Uta Huesch und Stylist Sascha Lilic. Die drei Einkäufer Anne Rech (ASOS), Petra Winter (s.Oliver) und André Maeder (Karstadt) beurteilen die Qualität und Tragbarkeit der Designs und kaufen die Mode im besten Fall. Bei mehreren Interessenten gibt es einen Bieterwettstreit – das höchste Gebot bekommt den Zuschlag. Das Besondere: Die Designstücke sind direkt nach der jeweiligen Folge in dem entsprechenden Modehaus zu haben.

Die Show wird oftmals mit einem ähnlichen Format wie „Germany next Topmodel“ verglichen, wenn man sich so umhört.  Davon möchte ich jedoch Abstand nehmen. Das Format erinnert mich eher an „The Voice of Germany“. Wie auch schon bei „The Voice“, setzt Pro7 wiederholt auf Talent. Gesucht werden die talentiertesten Designer Deutschlands. Sie werden scheinbar auf Herz und Nieren geprüft. Jedenfalls konnte man das aus den eingespielten Auszügen der Show ersehen. Nach der Einspielung wurden uns dann auch alle Designer dieser Staffel vorgestellt, im Schlepptau je ein Model mit eigener Kreation ausgestattet.

links seht Ihr den Fashion Consultant und Stylisten Sascha Lilic

An diesem Abend hab ich einmal wieder so viele interessante Menschen kennengelernt, u.a. auch den Karstadt-Einkäufer André Maeder und den Designer Marcel Ostertag und den Pressesprecher Christoph Körfer von Pro7. Zum Anfassen waren sie jedenfalls alle, die Atmosphäre war ziemlich locker und unkompliziert. Leider war Claudia Schiffer nicht anwesend, ich mag diese Frau und ihre Ausstrahlung und bin gespannt auf die Show.

Ich fand die Veranstaltung gelungen und sie machte mir Lust auf die Sendung. Hier für Euch noch etliche Schnappschüsse.

Auf facebook findet Ihr HIER FASHION HERO

Auf der Website von PRO7 – gibt es HIER weitere Infos für Euch.  Und hier kommt hier
auf eine interessante Seite von ASOS.

Die Folgen seht Ihr ab sofort jeden Mittwoch ab 20.15 Uhr auf Pro7


 

 

 

Ein paar Impressionen vom Presse-Event für Euch:


 

 

 

 

2 Antworten zu "zum Anfassen, die Kandidaten aus Pro7 - Fashion Hero"

  • comment-avatar
    flausenfee 12. Oktober 2013 (21:51)

    Oh wie toll!!!! Da wäre ich ja auch zu gern dabei gewesen. Ich hatte mich ja so auf die Sendung Fashion Hero gefreut. Leider war ich dann doch etwas enttäuscht. Das Konzept fand ich zwar toll – aber für mich wurden die tollen Fashion-Designs der verschiedenen Nachwuchs-Designer in der Sendung gar nicht richtig gewürdigt. Stattdessen war der Fokus in der ausgestrahlten Sendung für meinen Geschmack viel zu sehr auf den absolut kommerziell ausgerichteten Einkäufern, die viel zu oft „no offer“ abgegeben haben. Wenn Du magst, kannst Du ja gern mal hier schauen: http://infarbe.blogspot.de/2013/10/meine-meinung-zu-fashion-hero-viel.html Da habe ich einen ausführlichen Artikel über meinen Eindruck zur ersten Sendung eingestellt.

    Liebe Grüße
    Flausenfee

    • comment-avatar
      Anita 13. Oktober 2013 (08:58)

      Liebe Flausenfee,

      ich muss Dir beipflichten, ich hatte mich auch auf die Sendung gefreut und war enttäuscht. Mir fehlte ein roter Faden, der zu den Designern hätte aufgebaut werden müssen. Ja, auch zu kommerziell habe ich das Ganze empfunden. Fast wie eine Dauerwerbesendung. Schade, tolle Idee, aber „schlecht geschnitten“…!

Hinterlasse einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.