Yamato – The Drummers of Japan

Das erfolgreichste Taiko-Ensemble der Welt kommt mit seiner energiegeladenen Show Kaiki-ten nach Berlin – Wir verlosen Freikarten!

Yamato – The Drummers of Japan kommen zurück, um ihre grenzenlose Energie einmal mehr mit dem Publikum zu teilen. Im Juli zeigt das erfolgreichste Ensemble der japanischen Taiko-Szene seine aktuelle Show Kaiki-ten in Berlin. Weltweit stehen die Meister der japanischen Trommeln an der Spitze der Taiko-Kunst und haben seit ihrer Gründung 1993 in über 50 Ländern mehr als sechs Millionen Zuschauer begeistert. Mit Kaiki-ten zelebrieren sie nun einen sinnbildlichen Meilenstein: Stolz blicken Yamato – The Drummers of Japan auf ihr Schaffen zurück und widmen sich den schönsten Momenten ihres umfangreichen Programms.

yamato-foto-04-credit-masa-ogawa 1

Foto Copyright: Masa Ogawa

Kaiki-ten: ein richtungsweisender Wendepunkt

Kaiki-ten steht ganz im Zeichen des Rückblicks und geht doch darüber hinaus. Gemeinsam mit ihrem Publikum beschreiten Yamato – The Drummers of Japan einen Weg, der tief bis zu ihren spirituellen Wurzeln führt und von dort aus unbeschreibliche Energien für neue Pfade entfacht. Denn was in der Vergangenheit begann, setzt sich machtvoll in der Zukunft fort. Wie die teilweise mehr als 400 Jahre alten Instrumente auf der Bühne in perfekter Synchronität zu neuem, kraftvollem Leben erwachen, so ist auch die Yamato-Geschichte selbst ein unerschöpflicher Quell geteilter Kreativität.

Aus ihrem umfangreichen Werk formen die Taiko-Virtuosen ein Bühnenereignis, das kraftvoll-donnernde Momente mit stillen Augenblicken voll anmutiger Schönheit und Poesie vereint. Aus kraftvollen Rhythmen, perfekt aufeinander abgestimmten Bewegungen und erhabenen Szenerien entsteht ein intensives Live-Erlebnis, das die Zuschauer über alle kulturellen Grenzen hinweg begeistern kann. Das liegt nicht zuletzt an der ungeheuren Intensität des Trommelspiels und an Sounds, die man nicht nur hören, sondern mit dem ganzen Körper spüren kann. Mit diesem Beat, der eine eindrucksvolle japanische Tradition mit dem modernen Leben Asiens verbindet, bleibt sich die Truppe unter ihrem Gründer und Künstlerischen Leiter Masa Ogawa auch 2016 treu: „Yamato ist und bleibt Yamato. Wir versuchen in jeder Show dem Publikum Kraft und Energie zu geben. Wer dem Klang von Yamato noch nicht begegnet ist, wird überrascht sein, wie viel Energie man aus den Performances ziehen kann.“

Copyright Foto Lucienne van der Mijle

Copyright Foto Lucienne van der Mijle

Der Taiko-do: Quelle der Kraft, Kreativität und Perfektion

Der Beat der Trommeln bestimmt das Leben der Mitglieder von Yamato – The Drummers of Japan. Sie spüren, in vollkommenem Einklang untereinander, jeden Atemzug, jeden Herzschlag des anderen. Diese Einheit ist es, die ihrem Spiel die absolute Perfektion verleiht, seine atemberaubende Geschwindigkeit und Präzision. Solcherlei Kraft und Harmonie erreichen die Taiko-Trommler durch ihren besonderen Lebensstil, den Taiko-do: Gemeinsam essen, gemeinsam trainieren, gemeinsam proben, zur gleichen Zeit schlafen gehen und aufstehen – der Taiko-do, „Weg der Taiko“, prägt die Gemeinschaft und ist Ausdruck der völligen Hingabe an ihre Kunst.

In diesem starken Kollektiv entwickeln die Trommler ihre Fertigkeiten stets weiter. Ständig erschaffen sie mit grenzenloser Kreativität neue Rhythmen und Klangmuster. Auf über 40 Trommeln und zahlreichen anderen traditionellen japanischen Instrumenten, wie etwa der dreisaitigen Shamisen oder der kleinen bronzenen Chappa-Zimbel, übersetzen sie die Visionen von Masa Ogawa in immer neue Bühnenproduktionen. Selbst ihre Trommelstäbe stellen die Musiker selbst her. Nur so entsteht die nahezu magische Verbindung zwischen ihnen und ihren Instrumenten, wird das Donnern der Trommeln eins mit dem Pulsieren ihrer Herzen. Tief in den Zuschauern hallt es wider und schafft, was Yamato – The Drummers of Japan so einzigartig macht: eine vibrierende Zwiesprache mit dem Publikum, einen Dialog

ohne Worte.

 

Technik, Trommeln und Company

 Das komplette Equipment von Lichtanlage über Bühnenaufbauten bis zu den Trommeln wiegt zusammen 40 000 Kilogramm.

  • Insgesamt kommen bei einer Show mehr als 35 verschiedene Trommeln zum Einsatz.
  • Die Trommeln auf der Bühne sind teilweise mehr als 400 Jahre alt.
  • Die größte der Trommeln, die Odaiko, hat einen Durchmesser von 1,70 Metern und

wiegt etwa 500 Kilogramm. Sie wurde aus einem einzigen Baumstamm geschnitzt.

  • Mit Spitzenfrequenzen von 500 Schlägen pro Minute lassen die einzelnen Trommler ein einzigartiges Rhythmus-Kunstwerk entstehen.
  • In ihrer Heimatstadt Asuka beginnen die japanischen Trommler ihr Training jeden Tag um6:30 Uhr mit einem 10-Kilometerlauf, um im Anschluss daran Kraftübungen durch dasStemmen der Shime-Daikos zu absolvieren.
  • Ein einzelnes Mitglied von Yamato verbringt im Jahr durchschnittlich 3600 Stunden nurmit Trommeln. Das sind bis zu zehn Stunden pro Tag.
  • Im Jahr fallen bis zu 200 Trommelstöcke dem Klangspiel zum Opfer.
  • Pro Show verliert ein Trommler zwischen 2 bis 3 Kilogramm Körpergewicht

 

Yamato – The Drummers of Japan, vom 12. bis 17. Juli in der Komischen Oper Berlin. Tickets sind über die nationale Ticket-Hotline 01806 – 10 10 11 (0,20 €/Min, a. d. dt. Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 €/Min.), im Internet unter www.bb-promotion.com und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Wir verlosen für die Vorstellung am 12. Juli um 20 Uhr 2×2 Freikarten. Schreibt uns einfach eine E-Mail an Info [at] stosick [dot] de, Betreff: Yamato. Einsendeschluss: 8. Juli 2016. Bitte gebt eine Telefonnummer an, unter der wir Euch im Falle eines Gewinns anrufen können. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Text: Mononna Ciccone

Keine Antworten zu "Yamato - The Drummers of Japan"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.