The Sunpilots bei Sarah Maria Breuer

Wir haben hier  für Euch ein Interview von Sarah Maria Breuer von tvBerlin. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch, wir warn Ende letzten Jahres einmal wieder zu Besuch bei Sarah. Da mich die Musik dieser Jungs sehr begeistert hat, möchte ich dieses Interview mitsamt der Musik an Euch weitergeben.

(PS. im Video bei tvBerlin kommt die Musik allerdings nicht so gut rüber, mein Tipp lieber über der Website von den Jungs anhören!)

So, nun zum Interview:

Sarah Maria Breuer: Während so viele Menschen den ganzen großen Traum haben nach Australien auszuwandern gehen die vier Jungs der Band The Sunpilots genau den anderen Weg. Von Australien zogen sie nach Berlin und touren vom WG-Wohnsitz in der Hauptstadt quer durch Europa. Heute morgen hat es die Bandmitglieder ins Studio verschlagen, Raj, Bob, Justin und Tom alias The Sunpilots. Schönen guten Morgen. Warum seid ihr von Australien nach Berlin gekommen?

The Sunpilots: Da wir eine unabhängige Band sind, sind wir sehr viel unterwegs. Australien ist sehr groß, aber es leben dort nur ca. 20 Millionen Menschen. Wenn du als Band einen bestimmten Punkt erreicht hast, kommst du nicht mehr richtig weiter. Wir kennen eine Menge Leute, die in Berlin leben und waren in der Vergangenheit schon ein paar mal hier. Diese Stadt ist eine der Coolsten. Wir kamen irgendwann hier her und haben uns dann nicht mehr aus der Stadt verabschiedet. Wir sind jetzt seit 2 Jahren übergangsweise in Berlin.

 Sarah Maria Breuer: Wo wohnt ihr hier in Berlin? Für die Groupies. Die müssen ja auch wissen, wo sie die Jungs stalken können.

The Sunpilots: Wir wohnen in Friedrichshain.

Sarah Maria Breuer: Sogar auf Deutsch gesprochen. Ein bisschen Deutsch habt ihr auch schon gelernt.

The Sunpilots: Ein bisschen.

Sarah Maria Breuer: Schön. Was mögt ihr am Meisten an Berlin?

The Sunpilots: Die kreative Inspiration. Berlin ist sehr multikulturell. Es gibt hier sehr viele Künstler und Kunstwerke und sehr viele interessante Menschen, die ihre eigene Geschichte zu erzählen haben.

Sarah Maria Breuer: Ihr habt ein neues Album „King Of The Sugarcoated Tongue“. Um was geht es bei der Musik auf dem neuen Album?

The Sunpilots: Es ist eine Geschichte die in einzelnen Kapiteln erzählt wird. Sie handelt vom menschlichen Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit und davon, dass wer sehr viel von unseren natürlichen Freiheiten aufgeben um diese Bedürfnisse zu erfüllen.

Sarah Maria Breuer: Man kann ein paar Songs auf eurer Homepage www.sunpilots.com kostenlos herunterladen?

 The Sunpilots: Genau. Fünf der acht Lieder können auf unserer Facebook-Seite heruntergeladen werden. Einfach www.facebook.de/thesunpilots eingeben. Die Leute sollen ein Gefühl für unser Album entwickeln können. Daraufhin entscheiden die Leute, ob sie zu unserer Show kommen wollen.

Sarah Maria Breuer: Was ist das wichtigste für einen professionellen Musiker. Berlin ist ja voller Sänger, Bands und Songswriter. Was macht euch einzigartig?

 The Sunpilots: Selbstbestimmung. Es gibt eine Menge Musiker in Berlin, das stimmt. Man muss aber gewillt sein auch mal wochenlang in einem kleinen Bus herumzutouren und kleine Auftritte vor 20 Mann hinzulegen. Das Ganze dann viermal die Woche über zwei Jahre hinweg. Genau das haben wir gemacht.

Sarah Maria Breuer: Es ist harte Arbeit. Aber ich denke wenn ihr auf Tour seid ist es trotzdem sehr witzig.

The Sunpilots: Es macht viel Spaß. Aber wir leben und arbeiten ja auch zusammen. Manchmal ist es dann auch zu viel. Wir wissen vielleicht schon ein wenig zu viel voneinander.

 

The Sunpilots findet Ihr natürlich auch auf facebook und hier geht es zu dem Free-Download der Musik.

Frühcafé-Talk mit den „Sunpilots“ (30.05.2012) – TV Berlin Video

Die 4 Jungs der Band “The Sunpilots” zogen vor zwei Jahren nach Berlin und touren von hier aus durch ganz Europa. Für diese Ausgabe des “Frühcafé” sind sie zu uns ins Studio gekommen. Sie berichten von Ihrem neuen Album, vom anstehenden Konzert am 1.6. im Arcanoa und sie spielen für Sie etwas von Ihrer neuen Platte.

Keine Antworten zu "The Sunpilots bei Sarah Maria Breuer"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.