Thank you for the music, Estrel Berlin

Am vergangenen Mittwoch war es soweit, gemeinsam mit den Gewinnern der letzten Verlosung haben wir uns die ABBA-Show „Thank you for the music“ im Estrel Hotel angeschaut. Eine wundervolle Zeitreise in die Vergangenheit erwartet Euch hier.

Das Programm startet mit Gimme Gimme und Souper Trouper. Ein Sprecher führt uns durch die Historie der Abba-Storie. Manch Anekdote kennt man, etliches Background-Wissen war uns nicht bekannt und vermittelte einen Eindruck, wie es damals  in den 70er Jahren wohl gewesen sein muss. Untermalt ist die Show mit herrlichen alten Aufnahmen und Bildern von Agnetha, Anni-Fried,  Björn und Benny.

Je länger die Show lief umso mehr heizte uns ABBA ein und wir konnten in alte Zeiten eintauchen. Ruhig auf den Stühlen sitzen – sehr schwer! Wie auch ?!  –  bei den bekannten Songs wie Waterloo, Dancing Queen, Take a Chance of me, Money-Money-Money und viele mehr MUSS man sich auch heute noch bewegen und mitsingen.  Bei „Fernando“ gingen sogar ein paar Feuerzeuge  an und verschafften eine romantische Atmosphäre.

Ein gelungener Abend, eine schöne Zeitreise in die Vergangenheit und manch ein Lied weckte auch alte Erinnerungen. Wir vergeben hier ein absolutes „empfehlenswert“!

Da wir nur ohne Blitz arbeiten durften, sind etliche Aufnahmen nichts geworden…aber es reicht, um sich einen kleinen Eindruck zu machen..hier geht es zum FOTOALBUM.

An dieser Stelle noch einen ganz lieben Dank an das ESTREL BERLIN!

..und wie ging es Euch, den Gewinnern..Marco und Claudia, Sigrid und Bernd, sowie Thomas und Marion… hat es Euch und Euren Partnern auch gefallen?

die Gewinner - v.l. Marion, Thomas, Siggi, Bernd, Agnetha, Anni-Fried, Claudia und Marco

1 Antwort zu "Thank you for the music, Estrel Berlin"

  • comment-avatar
    Marco Lutz 27. Jan.uar 2012 (08:25)

    Liebe Anita!
    Danke für einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend bei ABBA im Estrel Hotel. Der Beginn der Show war ein bisschen holprig, aber was dann speziell nach der Pause abgin, war schon klasse! Auch die vier Imitatoren der schwedischen Pop-legenden – besonders Agnetha – zeigten über 2 Stunden, das sie zurecht ausgewählt wurden.
    Sehr interesante Nebenerscheinung, das von Beginn der Show der Erfolgsweg der Band musiklaisch und mit Beiträgen nachgezeichnet wurde. Auch die Originaleinblemdungen der Original-Songs während die Imitatoren sangen, war eine tolle und spannende Sache. Teilweise „übernahmen“ die Imitatoren die Auftritte auch originalgetreu! Sehr schön gemacht.
    Auch einen schönen Dank an die Mitgewinner! Denke wir waren ne gute und unterhaltsame Truppe an diesem Abend!
    LG Marco

Hinterlasse einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.