Tempelhof schockiert…

Fussball- und Dartabteilung der TSV Helgoland werden zum Saisonende aufgelöst!!!

Das Gerücht ging seit einiger Zeit unter den Fussballfreunden in Mariendorf herum. Nun ist es amtlich.  Wie aus gut informierten Kreisen zu hören ist, möchte der Bezirk Tempelhof im Sportsektor neue Zeichen setzen bzw. dem Sport-Trend aus den USA folgen.

So wird ab der neuen Saison das neugegründete Football-Team der „Mariendorf Volkspark Fighters“ seine Heimspiele im Stadion austragen. Trainingsstätte ist dann der heutige  Kunstrasenplatz der TSV Helgoland.

Das aktuelle Vereinsheim der TSV Helgoland soll dann – so die Vorstellung des „Fighters“-Präsidenten und schottischen Millionärs Alan McIntyre – zum Fanshop umgebaut werden. Pläne wie es mit der Fussball- und Dartabteilung weiter geht, liegen auch schon in der Schublade.

Die Dartabteilung – ehemals „ DC Helgoland 1 und 2“ wird – als Erinnerung – unter dem neuen einheitlichen Namen „ DC Nix mehr Helgoland“ ihre Heimspiele im Vereinsheim des Mariendorfer SV austragen.

Unsere Senioren, Altligisten und die Ü50 werden als Freizeitmannschaft unter dem Namen „Vorwärts immer/Rückwärts nimmer“ neu gegründet. Kuriosum am Rande: Da die Taktik bereits im Vereinsnamen steht, wird auf einen Trainer verzichtet!

Den 1. und 2.Frauen werden in Kürze Angebote unterbreitet, sich als Cheerleader bei den „ Mariendorf Volkpark Fighters“ weiterhin sportlich zu betätigen.

Die Zukunft der 1. und 2.Herren ist dagegen noch völlig offen. Aber „Fighters“-Präsident McIntyre hat sich zu diesem Thema uns gegenüber geäußert: „Ich habe beide Mannschaften beobachtet. Viele Spieler haben Probleme mit dem runden Ball, vielleicht sollten sie es besser mal mit dem ovalen Ei versuchen!“ Gespräche dahingehend sollen wohl demnächst geführt werden. Sollte sich dieses Modell finanziell rentieren, soll in naher Zukunft aus dem Nachbarverein MSV 06 der neue Eishockeyverein „Tempelhof Titan Terminators“ werden. Aber das ist noch Zukunftsmusik.“

bleiben wir gespannt auf weitere Entwicklungen…..mehr Infos findet Ihr hier: http://www.tsvhelgoland97.de/

 

Foto: Savage Smoker  / pixelio.de

 

 

2 Antworten zu "Tempelhof schockiert..."

  • comment-avatar
    Wolle 11. Mai 2012 (12:42)

    Hallo an das Clique Team…

    Zunächst bin ich nicht von der Aussage des Herrn McIntyre begeistert, stellt er doch die Spieler der 1. und 2. Herren beinahe als Volldeppen dar. Hier in Deutschland ist das Spiel Nr. 1 nun einmal der Fußball. Vielmehr liegt der Untergang der Vereine an mangelndes Interesse. Keiner will mehr im Verein spielen, zumindest jeden 2. Sonntag weite Wege in Kauf nehmen, teure Beiträge bezahlen und streckenweise von veralteten Vorständen sich den Mund verbieten lassen. Bei der Jugend kommt erschwerend hinzu, dass sich 1. die Eltern streuben jeden Sonntag auf den Platz zu rennen, das Kind hinzubringen, ewig zu warten und dann wieder nach Hause zu reisen und 2. wollen sich die Eltern ( nicht alle ) die Beiträge sparen, gerade wenn mehr als ein Kind im Haushalt lebt. Es gibts vom Senat Angebote, dass die Kinder, deren Eltern sich die Beiträge nicht leisten können, für 1 Jahr die Beiträge bezahlt bekommen, das aber keiner nutzt. Und… es stehen keine Trainer zur Verfügung, von der E-Jugend bis zu den 1. Herren. Vereinzelte Vereine haben dieses Problem „noch“ nicht, werden aber sehr wohl davon mitbekommen haben.

    • comment-avatar
      Anita 11. Mai 2012 (13:53)

      Wolle..Du hast aber schon gesehen…dass dieser Artikel am 1. April eingestellt wurde :-)

Hinterlasse einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.