Streatwear in Berlin

Streetwear gibt es schon deutlich länger als viele vielleicht meinen würden. Tatsächlich entstand sie bereits in den 70er Jahren in den USA, bezeichnete damals jedoch noch den Kleidungsstil der Skater: Die wurden meist mit Baseballcaps, weiten Jeanshosen, sogenannte Baggy Pants, und T-Shirts in Übergrößen gesichtet. Heute verbirgt sich hinter dem Begriff jedoch eine ganz andere Stilrichtung.

Als Streetwear bezeichnet man Alltagskleidung, die auf der einen Seite bequem ist, auf der anderen Seite aber auch schick aussieht. Deshalb wird sie auch mit dem Begriff Streetfashion gleichgestellt, weil sich dahinter nicht mehr nur der sportliche Skaterlook verbirgt, sondern eine ganze Modelinie. Bei frontlineshop.com findet man Beispiel eine große Auswahl an moderner Kleidung, die für den täglichen Gebrauch gedacht ist. In Berlin kommt dieser Style besonders gut an und ist auf den Straßen häufig zu sehen. Doch woran genau erkennt man den modernen Streetstyle? Wir verraten es Euch!

Woran erkennt man moderne Streetwear?

Ein deutliches Indiz dafür, dass sich ein Berliner im Streetstyle präsentiert, sind seine Schuhe. Klassische Sneaker sind nicht nur typisch für die Stilrichtung, sondern ein regelrechtes Muss. Sie sehen zwar sportlich aus, erinnern sie doch an einen Turnschuh, wirken jedoch durch ihr auffälliges Aussehen eher als eine Art Accessoire. Knallige Neonfarben oder wilde Tierprints in Kombination mit gedeckten Farben machen aus einem gewöhnlichen Schuh einen echten Eyecatcher. Und das Beste daran ist, dass die Sneaker trotz ihres ungewöhnlichen Designs beim Sport genauso getragen werden können wie auf der Straße – sie sind universell einsetzbar.

Bei der Kleidung fällt hingegen auf, dass sie eine Kombination aus sportlich und schick ist. Weite Schnitte und bequeme Stoffe treffen auf moderne Muster und Ornamente. Von der Jogginghose über den Trainingsanzug bis hin zum Kapuzenpulli sticht Streetwear durch ihre Alltagstauglichkeit hervor, kann aber durch die Kombination mit modernen Accessoires und schlichten Kleidungsstücken (u.a. Hemden und Blusen, Blazer und Cardigans) auch im Büro getragen werden. Denn das Schöne an der Moderichtung ist, dass sie unglaublich flexibel ist und sogar im Berliner Nachtleben ohne Probleme zum Einsatz kommen kann.

Bild: © Jupiterimages/Digital Vision/Thinkstock

Keine Antworten zu "Streatwear in Berlin"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.