Stephen Young – I´m living my dream

Stephen Young im selbstdesigntem Anzug
Foto von: Henrietta Schalle

Wow, hier kommt Power pur! Ich treffe zufällig auf Stephen Young und habe selten solch einen lebenslustigen und munteren Typen getroffen.

Eine echte amerikanische, lebhafte Persönlichkeit, geboren in Indiana. Steven spricht nicht perfektes deutsch, doch irgendwie schaffen wir es zu kommunizieren und seine Gestik ist herrlich und sprüht voller Lebensfreude. Er ist nicht nur ausgebildeter
Modedesigner (Los Angeles) sondern auch Visagist, Musiker und ein Selfmade-Mann. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit Mode, macht nebenbei Musik und ist durch und durch ein Kreativer und Problemlöser.

Sein Interesse an Mode muss aus seinen Wurzeln stammen, denn sein Großvater John W. Young, kam 1939 von Mississipi nach Evansville und wurde dort einer der ersten schwarzen Schneider. Seine Familie unterstützte ihn in allen Belangen, vor allem erfuhr er viel Zuspruch für seine Vorliebe Mode zu designen. Er hat viele Stationen im Leben hinter sich, so durfte er Tyra Banks Haare frisieren, war Komparse bei Steven Spielbergs „Amistad“. James Brown durfte er persönlich in seinen Anfängen kennen lernen. Für den Synchronsprecher und Schauspieler Keith David (u.a. bekannt aus „ Ein Offizier und Gentlemen, Verrückt nach Steve und Transformers) designte er in Hollywood zwei Mützen.

Das schwarze Kleid welches Madonna in „Four Rooms“ trug hat er auch designt. Im Stilwerk saß er am Schlagzeug und mittlerweile hat Steve etliche eigene Modeshows organisiert. Sein Faible für Musik steckt ihm im Blut. Er selbst nennt sich „Schlagzeuger der dritten Generation“, denn viele Mitglieder seiner Familie spielten schon vor ihm Schlagzeug.
In Berlin und somit mitten unter uns lebt er seit 1998 mit seiner Frau und seinen zwei Kindern. Sein neuestes Projekt heißt „Funky Hats“. Er entwirft witzige Hutmodelle. Darunter französische Mützenmodelle oder den Big Apple Cap sowie witzige Fliegermützen. Lustig auch sein „Diecki“, das ist ein Kragenteil (Rolli) mit angehängtem Stoff , der unter Pullovern und Hemden getragen werden kann.

So ganz nebenbei erfahre ich, dass er auch Hosen, Jacken und Schuhe designt. Seine Anfertigungen sind individuell und ermöglichen unzählige Kombinationsmöglichkeiten durch verschiedene Stoffe und Schnitte. Ein Hutmodell kostet zwischen 20,00 € bis 225,00 € (exotisches Ledermaterial). Vorrangig ist er für Film- und Musikproduktionen tätig, übernimmt jedoch gerne Wunschaufträge oder verkauft vorhandene und seltene Modelle. Jedes Teil ein Unikat. Derzeit ist er noch auf der Suche nach entsprechenden neuen Ladenräume!

Die Fotos haben wir übrigens spontan geschossen und dabei verrät er mir sein zweites Lebensmotto: „stay in the stream of live, ages is only a number, youth is in the heart!“ Ja, er ist verdammt jung in seinem Herzen geblieben.

Hat Spaß gemacht mit Dir, Stephen Young!

Wer mal reinschauen mag:
www.a-wonderful-world.com

Keine Antworten zu "Stephen Young - I´m living my dream"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.