Steven Spielberg und Tom Hanks in Berlin – Mit 2 Hollywoodlegenden im Gespräch

Steven Spielberg ist zu Gast in der Hauptstadt zur Europa-Premiere seines Spionage-Thrillers „Bridge Of Spies- der Unterhändler.“ Mit den Darstellern Tom Hanks, Amy Ryan und Sebastian Koch lädt er ins Hotel Adlon zur Pressekonferenz und Interviews.

Dem erfolgreichsten Filmregisseur und Produzenten aller Zeiten und dem Erschaffer vieler Filme, die mich seit der Kindheit geprägt haben, gegenüber zu sitzen – das hätte ich mir damals auch nicht träumen lassen als der „Der weiße Hai“ durch unsere Wohnzimmer jagte.

Es gibt kaum jemanden auf der Welt, der ihn nicht kennt. Für viele ist er der Vater ihrer Kindheitsträume. „Ich bin Träumer von Beruf“, das sagt Steven Spielberg über sich selbst. Das Träumen hat ihn weit gebracht: Heute gilt Spielberg als erfolgreichster Filmregisseur aller Zeiten. Zu seinen bekanntesten Filmen, die oft von Träumen und Abenteuern geprägt sind, gehören „Der weiße Hai“, „ET- Der Außerirdische“, „Jurassic Park“, „Schindlers Liste“, „Der Poltergeist“ und die“ Indiana Jones“ Reihe.

In dem Spionagethriller Bridge of Spies erzählt Steven Spielberg die auf einer wahren Begebenheit beruhende Geschichte über einen gerissenen US-Anwalt (Tom Hanks), der den Austausch eines russischen Agenten gegen den amerikanischen Piloten Francis Gary Powers, während des Kalten Krieges in Ost-Berlin verhandelt. Bei den Dreharbeiten auf der Glienicker Brücke schaute dann auch Bundeskanzlerin Angela Merkel vorbei. Für den Dreh verbrachten Steven Spielberg und Tom Hanks viel     Zeit in Berlin an historischen Orten. Steven Spielberg schwärmt auf der Pressekonferenz: „Ich war schon immer ein Liebhaber historischer Geschichten.“ Als ich den beiden Hollywood Legenden gegenüber sitze, fällt mir sofort auf, dass Steven Spielberg überhaupt nicht gealtert zu sein scheint. Vielleicht ist es seine Fähigkeit sich das Träumen bewahrt zu haben und sein ganzer Humor? Ich möchte natürlich wissen, ob das Kapitel Fantasy- Filme jetzt für ihn abgeschlossen ist!?

Steven Spielberg: „ Auf keinen Fall, die Liebhaber meiner Fantasy-Familienfilme müssen sich nicht sorgen. Mein nächstes Projekt handelt von einem Mädchen und einem freundlichen Riesen.“

Auf die Frage, ob er sich in Berlin wohl fühle und was er an Deutschland am meisten schätzt, antwortet der Kultregisseur: „Berlin ist phantastisch und man kann hier einfach alles essen. Am meisten liebe ich Wiener Schnitzel.“

Zur Flüchtlingskrise sagt Steven Spielberg, der übrigens ein großer Fan von Angela Merkel ist: „Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn wir auf die Krisen mit mehr Empathie reagieren würden. Seid aufmerksam, habt Mitgefühl und folgt eurem Herzen“.

Tom Hanks überraschte mit weißen Haaren und Schnurrbart. Wie der Schauspieler zu diesem Look gekommen ist? Der Schauspieler ist gerade mitten in den Dreharbeiten und spielt einen weißhaarigen Flugkapitän mit Oberlippenbart. „Das ist ein Opfer, das ich gerne bringe. Die Haare sind weiß gefärbt.“ erklärte der US-Star.

In den vergangenen Jahren hat Tom Hanks Berlin bereits mehrmals besucht und outete sich als Berlin-Fan: „ Ich habe inzwischen Freunde hier und Gegenden, in denen ich mich sehr wohl fühle. Berlin ist nicht ohne Grund der Ort, an dem viel Kunst entstanden ist. Es gibt gute und schlechte Architektur und die Stadt brodelt unter der Oberfläche. Es ist einer der spannendsten und vibrierendsten Orte der Welt.“

Auf die Frage was er an Deutschland schätze, antwortet Hanks mit seinem trockenem Humor: „Was ich gar nicht vermisse ist „Wetten, dass..? Das muss ich nicht noch einmal erleben. Vor 3 Jahren musst der Weltstar in der Markus-Lanz Show sehr seltsame Dinge über sich ergehen lassen, über die er sich dann in einem Radiointerview humorvoll beschwerte.

KINOTIPP
„Bridge of Spies- der Unterhändler“ startete am 26. November in den deutschen Kinos.
Diese Hollywoodproduktion hat es wirklich in sich- 250 Crew-Mitarbeiter, 14 Drehorte, elf Tonnen Kunstschnee und Starbesetzung. An zwölf Schauplätzen in Berlin und Brandenburg drehten der US-Starregisseur Steven Spielberg und sein Team. Einer der zentralen Handlungsorte im Film ist auch der Flughafen Berlin-Tempelhof, von wo aus Anwalt Donovan und Soldat Powers in einem amerikanischen Armee-Frachtflugzeug zurück in die Vereinigten Staaten fliegen.

 

Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Einblick geben. Bis zum nächsten Mal, Eure Tina Ellen Ciftci
Mehr über uns:
www.glamourandthecity.com

 

Fotos: 20th Century Fox

Keine Antworten zu "Steven Spielberg und Tom Hanks in Berlin - Mit 2 Hollywoodlegenden im Gespräch"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.