Spiel mit dem Feuer – noch bis Sonntag!

clique - aquanario - 2013 - Berlin 1

Derzeit findet Europas grösste Wasserspektakel „Aquanario“  im Norden Berlins –  bis kommenden  Sonntag auf dem Zentralen Festplatz statt. Unsere Mononna Ciccone war für Euch vor Ort und bringt Euch folgenden Eindruck und Impressionen mit.

Spiel mit dem Feuer

Reinickendorf. Es ist schon faszinierend, was man mit sechs Millionen Liter Wasser, ein bisschen Pyrotechnik und Licht machen kann. Und wenn man es dann noch schafft, alle drei Komponenten so zusammen spielen zu lassen, dass sich Bilder aus abertausenden Wassertropfen zusammensetzen, Wasserfontänen zu Geysiren werden und Feuer als funkelndes Licht im Nachthimmel verschwindet, ist das ein bisschen wie ein architektonisches Wunder.

clique - aquanario - 2013 - berlin 4

„Aquanario“ ist eine solche wunderbare Wassershow. Wasser ist hier die Leinwand, auf der Geschichten erzählt werden. Mit gewaltiger Wucht pressen Pumpen das Wasser in die Höhe, Licht kreuzt seinen Weg, so werden Bilder sichtbar: Natur, Tiere, Rockstars. Eisbären waten durch Schnee, Michael Jackson legt seinen berühmten „Moonwalk“ hin und zerfällt darauf in einer weichen Wolke aus Millionen Wassertröpfchen.

Techniker und Grafikdesigner lassen so aus Wassertropfen ein Licht- und Farbspektakel entstehen. 100000 Besucher wurden bereits gezählt. Eine beeindruckende Zahl.

Noch bis Sonntag, 25. August, gastiert „Aquanario“ täglich auf dem Zentralen Festplatz (Kurt-Schumacher-Damm 207). Showbeginn ist immer um 21 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Auf der 420 Quadratmeter großen „Leinwand“ aus bis zu 4000 Litern in Wassertropfen wiegen sich die Bilder, die von Beamern projiziert werden, in einer dieser bis zu 50 Meter hohen Fontänen.

Pyrotechnik und Laserstrahlen sorgen für den Extrabombast. Aus dem Off spricht die Stimme von Schauspieler Rainer Brandt die Schöpfungsgeschichte. Der zweite Teil ist schließlich eine Reise durch ein ganzes Musikjahrhundert. Damit alles rund läuft, dafür sorgen außerdem hunderte Hilfskräfte vor Ort.

Die Karten kosten zwischen 9,90 Euro und 75 Euro und sind erhältlich unter der Telefonnummer 01805 2001 (14 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz) und online unter www.aquanario.de.

Autor und Fotos : Mononna Ciccone

 

(Anm. d. Redaktion ) Am ersten Wochenende gab es etliche Probleme mit Wartezeiten aufgrund der Parkplatzsituation wie uns verschiedentlich berichtet wurde. UNSER  Tipp, Auto stehen lassen mit öffentlichen ranfahren, oder Siemensdamm parken, Taxi nehmen und sich vor die Tür fahren lassen.Allerdings legte sich nach einigen Aussagen von Gästen vor Ort am Montag die Parkplatzlage.)

 

Keine Antworten zu "Spiel mit dem Feuer - noch bis Sonntag!"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.