persönliche Worte..von Bernd!

Die Situation in der sich Bernd befindet ist kaum verständlich für viele Menschen. Es ist eine schwere Zeit für ihn sowie für seine Familie und die Menschen, die um ihn herum sind und sich um ihn kümmern.

Für den eigens für Bernd Geesdorf gegründeten  “ Bernd Geesdorf-Verein zur Hilfe für Amyotrophe Lateral-Erkrankte e. V.“ war das Benefiz Turnier übrigens eine der ersten Gelegenheiten über den Verein zu informieren. Ab dem 01.01.2011 ist das Spendenkonto offiziell geöffnet und ab dem 12.01.2011 geht auch die Vereins-Website www.alshilfeev.de mit den ersten Informationen online. Hier wird dann noch fleißig gebastelt und bald wird es auch einen Bernd Geesdorf Blog geben, über den Bernd alle Interessierten und Anteilnehmenden auf den neuesten Stand bringt.

Aus den bisherigen Sitzungen, denen ich beiwohnen durfte kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass die Mitglieder dieses Vereins sehr besorgt aber auch sehr gut mit dieser Angelegenheit umgehen und sich für die erforderlichen Hilfestellungen – und das hat nicht immer etwas mit Geld zu tun – engagiert und souverän einsetzen.

Markus Genz, Mitglied des Vereins bat mich folgende persönliche Zeilen von Bernd für Euch zu veröffentlichen, was wir natürlich sehr gerne auch machen:

DANKE

liebe Familie, liebe Freunde, Bekannte, Kollegen, liebe Gönner, Helfer und Sponsoren

Es fällt mir schwer, meine Gefühle in Worte auszudrücken! Ich bin einfach sprachlos über die überwältigende Hilfe, Zuwendung und auch finanzielle Unterstützung, dir mir zu teil wird.

Die Organisation, Ausstattung und Durchführung des Benefiz-Fußballturniers hat mich tief berührt und bleibt für mich unvergessen.

So viele helfende Hände und Freunde, ob bei den Umbauarbeiten am Haus oder in meinem Alltag.

Ihr beschenkt mit großartig und dafür danke ich Euch von Herzen!

Euer Bernd

2 Antworten zu "persönliche Worte..von Bernd!"

  • comment-avatar
    Christian Engel 22. Jan.uar 2011 (04:02)

    Bernd`s Schicksal sollte uns allen eine Mahnung sein.
    Jeden von uns kann es treffen, wie auch immer.
    Genießt das Leben und helft, wo immer ihr könnt.

  • comment-avatar
    Andreas Kottschoth 13. Julii 2011 (20:42)

    Hallo Bernd
    Ich weis nicht ob Du dich noch erinnerst, Gustav-Heinemann Obershule, 1024.
    Habe gerade deinen Artikel gelesen. I am do sorry.

    Viele liebe Gruesse aus Kanada von Andreas und Familie

Hinterlasse einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.