Neue Generation – iMagie

Wahrscheinlich ist dieses Tablet einer der einflussreichsten Computer aller Zeiten. Unsere Kinder wachsen wie selbstverständlich damit auf. Es ist noch gar nicht alt, dennoch bestimmt es von vielen Menschen schon das alltäglich Verhalten. Steve Jobs präsentierte 2010 in San Francisco das iPad der ersten Generation. Offiziell sind über 170 Mio (Okt. 2013) iPads weltweit verkauft worden. Noch bevor es in Deutschland auf den Markt kam, übte das iPad auf Andreas Axmann eine Faszination aus. Sobald es machbar war, gab auch seine Bestellung ab. Im Mai 2010 war es dann soweit – Deutschland sowie Andreas Axmann kamen zu dem heißbegehrten Tablet – dem iPad.

Und wenn ein echter Magier solch ein „Gerät“ in die Hände bekommt, sprühen sofort die Ideen.

Mit 6 Jahren bekam Andreas zum ersten Mal einen Zauberkasten in die Hände. Seither verzaubert. Andreas regelmäßig sein Umfeld. Er gehört mit seinen 29 Jahren zu den Digital Natives (so nennt man die Generation, die mit digitalen Technologien, wie Internet, Mobile usw. aufwachsen). Wir, die Digital Immigrant, müssen uns im Erwachsenenalter mit diesen Technologien anfreunden. Ihr wisst schon – Früher, war alles…!

Somit ist der Umgang mit der neuesten Technik nichts Ungewöhnliches und gehört zur Selbstverständlichkeit für Andreas. „Die ersten Auftritte mit dem iPad waren komisch“, erzählt er. „Das Publikum war so ruhig, ich fragte mich, was ist nur los? Bis ich dahinter kam. Es ist „Staunen“ – das hört man einfach nicht. Die Menschen waren erstaunt da sie nicht mehr unterscheiden konnten was real und was programmiert ist – durch die Zauberei verschmolz alles. Da ich bis dato immer in die Richtung Comedy-Zauberei meine Programme ausrichtete, veränderte das iPad mein Programm dahingehend, dass ich heute eher originelle Vorträge halte.

Man sollte meinen, das digitale Zeitalter bringt scheinbar eine neue Generation Zauberer hervor. Doch Fakt ist, bis heute gibt es offenbar nur eine Handvoll, die sich des Utensils iPad bedienen. Leider hat Andreas sein iPad bei unserem Gespräch nicht mitgebracht, was ich sehr schade fand. Doch zum Trost schauen wir uns gemeinsam – natürlich mit dem iPhone – seine Videos an. Das müsst Ihr auch unbedingt anschauen, um Euch einen Eindruck vermitteln zu können. Er zaubert Gegenstände aus dem iPad, lässt Wasser auslaufen, kann Dinge hineinstecken oder herausnehmen und noch vieles mehr. Hier erkennt ihr den Spaß den er mit dieser Technik hat und die gigantischen Möglichkeiten nutzt.

Andreas erzählt, dass er so lange vor dem Spiegel steht und Tricks ausprobiert bis es klappt und wie ein echter Zaubertrick aussieht.  Es gibt Zaubertricks, die mehrere Monate Arbeit erfordern bis sie ausgereift sind. „Für so einen Löffeltrick gehen Unmengen von Löffel drauf.

Oder manches Mal schmeiße ich so lange mit Eiern umher, um das richtige zu finden (lacht).“ Natürlich möchte ich wissen, wie er auf die vielen Ideen kommt. „Ich mach auf der Bühne als Zauberkünstler nichts anderes als die Realität auf kreative Weise darstellen. Ich tüftle so lange, schreibe auf bis ich etwas gefunden habe, was aussieht wie ein Zaubereffekt.“ Man muss schon sehr verspielt sein

und Spaß am Tüfteln. Andreas, der iPad-Magier scheint sein eigenes Ding zu machen und das ziemlich originell. In den Videos könnt ihr das Verschmelzen von Realität und Technik sehr gut erkennen. Ich mag gar nicht nachhaken, wie das alles funktioniert. Denn staunen, macht ja viel mehr Spaß :).

Er ist viel herumgekommen, er war u.a. in Las Vegas, China sowie auf der AIDA zaubern. Große Konzerne sowie mittelständische Unternehmen engagieren ihn. Oftmals kündigen sie ihn als „Vortragsredner” an und der Überraschungseffekt könnte nicht größer sein, wenn er mit medial magischen Momenten überrascht. Ich habe versucht, ihn für Euch zu unserer CLIQUE-Party zu holen. Leider ist er an diesem Tag nicht in Berlin – aber er versprach, sich ein anderes Mal Zeit zu nehmen und ich freue mich jetzt schon darauf diesen iPad-Magier mit Euch live erleben zu dürfen.

Kontakt:

http://www.andreasaxmann.de/

ttps://www.facebook.com/mediamagier

 

Autor: Anita Tusch

Keine Antworten zu "Neue Generation - iMagie"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.