Im Goerzwerk – mehr Visionen!

Silvio Schobinger im Gespräch mit der CLIQUE

Silvio Schobinger im Gespräch mit der CLIQUE

So ganz nebenbei erfuhr ich vom Goerzwerk in Zehlendorf. Unsere CLIQUE-Unterstützerin Brigitte Märtens lud mich ein, dieses Objekt anzuschauen. Da ich total auf solche Objekte stehe, war ich schnell Feuer und Flamme. Kontakt aufzunehmen mit dem Eigentümer Silvio Schobinger und dem Leiter für Kommunikation Dirk Neumann, barg keine Hürden. Schon beim ersten Treffen ging man herzlich mit mir um und schnell war man beim Du.

Was passiert da nur in Zehlendorf? Was sind das nur für Menschen, die in einem rauen Industriegelände einen Ort voller Möglichkeiten sehen und ihre Visionen dann auch noch umsetzen? Wir treffen auf solch einen Menschen: Silvio Schobinger (54) ist Geschäftsführer und Visionär des historischen Gewerbehofs im Südwesten Berlins.

Das Goerzwerk! Es wurde 1915 – 1917 von Carl Paul Goerz als optische Anstalt erbaut. Mit seinen um drei Innenhöfe errichteten, lichtdurchfluteten Backsteingebäuden ist das Areal im gehobenen Stadtteil Steglitz-Zehlendorf ein intaktes Denkmal deutscher Industriekultur wie man es so heute nur noch selten findet.
Anfang 2015 hat Silvio die Liegenschaft gemeinsam mit seinem Bruder Mario erworben und bringt visionäre Gedanken nicht nur zur Aussprache, sondern setzt sie auch tatkräftig um. Er selbst war 24 Jahre bei Engel & Völkers als Immobilienmakler tätig. Schon früh hat er in kleinem Maßstab selbst investiert. Langsam wurden die Immobilien größer, wie etwa der denkmalgeschützte Ritterhof in Kreuzberg. Nun ist das Goerzwerk mit einer Gesamtfläche von 30.000 m² seine große Leidenschaft. „Mein Ziel ist heute nicht einfach, eine Immobilie zu besitzen und zu vermieten. Es geht mir darum, Lebens- und Arbeitsräume zu gestalten. Im Goerzwerk in Zehlendorf bringen wir die Menschen zusammen und schaffen einen Ort, der Strahlkraft hat und Emotionen weckt.“

Goerzwerk HELI

Davon ist er gar nicht so weit entfernt. Wer einen Blick auf die Website wirft, kann schon erahnen, welche Kreativität in diesem Projekt steckt und noch umgesetzt werden wird. Hier werden schon jetzt die Geschichten von Morgen geschrieben. „Einer unser Mieter ist vor anderthalb Jahren mit 4 Mitarbeitern eingezogen, heute sind es 23“ erzählt Silvio voller Leidenschaft und ergänzt: „Ein gutes Beispiel für unser Leitmotiv ‚Nimm Dir Raum und wachse!’“

„Gemeinsam stark sein“ ist ein Credo von Silvio und so kümmert er sich mit seinem Team auch um regelmäßige gemeinsame Events. Im Club Goerzwerk herrscht eine lockere Atmosphäre. „Hier planen wir gerade zusätzlich eine Küche, ein Kaminzimmer sowie einen Zugang zum Dach. Außerdem soll der Raum künftig in verschiedenen Größen, je nach Event, nutzbar sein, und das übrigens nicht nur für Goerzwerker!“, erzählt er uns auf der Party, an der wir teilnehmen dürfen. Wir sind auf einer Art Inhouse-After-Work-Party. Ein tolles Catering, natürlich vom hauseigenen Caterer, ein DJ und geschickte Lichtinstallationen sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Irgendetwas gibt es immer anzukündigen. Eine Patenschaft für den Regenwald, neu eingezogene Mieter, oder die Gründung des Netzwerk-Vereins für das Gewerbegebiet an der Goerzallee (www.goerzallee.berlin), dessen Aktivitäten auch die Politik wohlwollend begleitet. Silvios Herz schlägt für seine Mieter. „Wir sind mit einem hohem Leerstand gestartet. Unser sehr persönlicher Einsatz hat sich gelohnt. Heute haben über 90 Gewerbetreibende im Goerzwerk ihren Standort.“

goerzwerk 24

die geplante Dachterasse – Rooftop

Und er bekräftigt: „Sie alle sind stolz, Goerzwerker zu sein. An erster Stelle steht für uns respektvolles Miteinander sowie vertrauensvolle Wertschätzung.“ So passt auch diese Aussage gut zu seinen Visionen. Im Gespräch mit Silvio Schobinger wurde schnell klar, dass er ein Freidenker ist. Ellenlange Verträge sind ihm ein Greuel. „Wir wollen nachhaltige und dauerhafte Beziehungen entwickeln. Ein Fundament, auf dem auch Freundschaften wachsen können.“

Wir gehen gemeinsam im Casino Goerzwerk essen, wo auch die Mitarbeiter von Unternehmen aus der Nachbarschaft zum Lunch willkommen sind. Jeder der Anwesenden scheint den Betreiber des Goerzwerks zu kennen. Beiläufig lädt er jemanden, der gerade an der Kasse steht, ein. „Lass’ stecken, ich mach das“ raunt er dezent hinüber. Die Kantine ist sehr gemütlich und liegt voll im Trend. Die Einrichtung hat Industriecharme und spielt mit vorhandenem alten Interieur, welches optisch verfeinert und mit wenig Mitteln aufgewertet wurde.

So wundert es mich nicht, dass die weiteren Planungen für das Goerzwerk eine Mischung aus WorkLife-Balance sind. Die Planungen klingen so unglaublich, dass ich überlege, ob ich mir nicht auch einen Platz sichern sollte. Das Dach hat eine begehbare begrünte Fläche von 5000 m² und beflügelt natürlich die Phantasie. So ist auf dem Rooftop ein 4 x 22 Meter großer Pool
geplant, um eine willkommene Abwechslung eines langen Arbeitstages zu ermöglichen. Ein Café auf dem Dach wird den Chillfaktor abrunden. Aktiv und fit halten kann man sich jetzt schon und zwar im Sportstudio von Wildside Crossfit, das im Hause ansässig ist.
Eine weitere innovative Idee zielt darauf, den historischen Dachkran, der in früheren Zeiten dem Waren-Transport diente, nachzubilden und modern interpretiert zu neuer Funktionalität zu erwecken: Das Kran-Restaurant wird ein gläsern konstruiertes Signum, der Place-To-Eat im Südwesten der Stadt, schwebend in luftiger Höhe. Eine bodenständigere Alternative werden Freunde der BurgerKultur im geplanten Diner vorfinden. Dort, wo jetzt noch zur Straße hin eine alte Halle steht, sollen schon bald saftige Goerz-Burger gebraten werden. Hatte ich schon die Tankstelle erwähnt?

Anita Tusch und Silvio Schobinger im Gespraech goerzwerk

Anita Tusch (CLIQUE) und Silvio Schobinger (Goerzwerk) im Gespräch

Wir sind gespannt auf die weiteren Entwicklungen im pulsierenden Goerzwerk. Doch jetzt muss Silvio weiter. „Wir haben noch viel vor.“

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Autor: Anita Tusch | Herausgeberin |  Text aus Ausgabe 2/2017 KURZVOR12

PS. Tag der offenen Tür am 14.7.2017 – ab 15.00 Uhr. Die Schlossführungen wird Silvio vornehmen. Euch erwartet ein schönes Hoffest mit köstlicher Verpflegung und Live-Musik.

www.goerzwerk.de

Goerzwerk | Goerzallee 299 | 14167 Berlin-Zehlendorf

Keine Antworten zu "Im Goerzwerk - mehr Visionen!"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.