Fotografin Bea Böhm schreibt über die Premiere von „Die Selbstanzeige“

Bea Böhm

Ein Bericht von Fotografin Bea Böhm. Erstmalig begleitete uns spontan Bea Böhm zu einem Interview mit Wigald Boning und Thomas Koschwitz  in das Schlosspark Theater in Steglitz. Die Fotos und das Interview findet ihr in der aktuellen Ausgabe „Metamorphose“. 

Da ich persönlich nicht zur Premiere des Stücks „Die Selbstanzeige“ erscheinen konnte (Urlaub :-)  ) hat Bea sich zur Verfügung gestellt und für Euch ein paar Zeilen geschrieben und uns ihren Eindruck des Stücks vermittelt: 

 

Die Selbstanzeige

Die Premiere des Stücks „Die Selbstanzeige“ am 06.09.2014 im Schlosspark Theater Berlin Steglitz war ein voller Erfolg! Kein Sitz blieb leer und kein Auge trocken bei der humoristischen Darstellung dieses so ernsten Themas. Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: In „Die Selbstanzeige“, einem Stück aus der Feder von Francis Veber (deutsche Übersetzung und Anpassung von Dieter Hallervorden, Intendant des Schlosspark Theaters Berlin), geben Wigald Boning und Thomas Koschwitz ihr Debüt als Theaterschauspieler.

Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Beide spielen als hätten sie nie etwas anderes getan und erfreuen ausnahmslos das ganze Publikum.

die selbstanzeige bea boehm premiere2

Komplettiert wird das Ganze durch ihre tollen Schauspielkollegen Anne Rathsfeld (die besonders durch ihre stimmgewaltigen Auftritte beeindruckt), Elzė Gudavičiūtė (die Bonings Figur als russische Nachbarin wieder auf den richtigen Weg führt), Oliver Nitsche (der als windiger Bankier so überzeugend ist, dass man mit ihm schimpfen möchte, während er auf der Bühne steht), Harald Heinz (der als brummiger Weltenbummler, die überraschende Wendung herbeiführt) und Astrid Kohrs (deren Hauptplatz im Stück gefühlt an der „Hausbar“ ist). Sie alle machen dieses Stück zu etwas ganz Besonderem.

Im Stück selbst ist wirklich alles vertreten: Verzweiflung, Galgenhumor, Hoffnung, Gier, die teils doch widerwärtige Natur des Menschen, Liebe und ein durchaus sehr überraschendes Ende, welches alles zum Guten wendet.

Unsere unbedingte Empfehlung! Kultur, die begeistert!

Mehr Infos zum Stück und den Spielplan für aktuellen Vorstellungen findet ihr auf der Website des Schlosspark Theaters unter www.schlosspark-theater.de.

Wir wünschen euch viel Spaß! Euer Clique-Team

 

Autor: Bea Böhm

Foto: Fotografie Bea Böhm

Keine Antworten zu "Fotografin Bea Böhm schreibt über die Premiere von "Die Selbstanzeige""

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.