Filmprojekt: kleines Extra-Hokus-Pokus

CLIQUE - Dreharbeiten - web

Nadin Lucia Brehm lernen wir zufällig bei einem Frühstück in dem Eiscafé Malibu in Lankwitz kennen. Wir sind sofort von ihrer offenen und herzlichen Art angetan. So erfahren wir von einem Kinderprojekt, welches sie euch jetzt hier vorstellt:
Hallo liebe CLIQUE-Leser: Kurz zu mir: Meine Leidenschaft für Filme und Geschichten war der Auslöser dafür, dass ich mich nach Abschluss meines Studiums Kommunikationsmanagement entschieden habe, noch Kurs in Richtung Film zu nehmen und eine Schauspiel- und Drehbuchausbildung ran gehangen habe. Heute arbeite ich als Diplom-Kommunikationswirtin, Schauspielerin und Autorin. Besonders die Arbeit mit Kindern macht mir dabei großen Spaß und deshalb gründete ich 2010 „HappyKreativ – Film- & Kulturprojekte“, um Filmprojekte mit Kindern und Jugendlichen zu realisieren.


Das aktuelle Projekt „Kleines Extra Hokuspokus“ ist ein Filmprojekt an der Meusebach Grundschule in Potsdam, das am 19.09.2014 an der Schule Premiere hat. Es ist ein Kurzfilm, der vom Bundesministerium für Kunst und Kultur unterstützt wird. Das Besondere an dem Filmprojekt ist die Zusammenarbeit von bildungsbenachteiligten und nicht benachteiligten Kindern im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Obwohl die Geschichte fiktiv ist, wurde sie in einem realistischen Rahmen im bereits bestehenden Schulzirkus der Meusebach Grundschule und mit deren Schülern gedreht.

Im Mittelpunkt steht der Zirkus und die Figur des 9-jährigen Robby, einem Kind mit Down-Syndrom und seiner Liebe zum Zirkus. Besonders stolz sind wir, dass wir Helmut Krauss (den dicken Nachbarn von Peter Lustig bei „Löwenzahn“ und Synchronstimme von Marlon Brando, Samuel L. Jackson etc.) für die Rolle des Hausmeisters gewinnen konnten.

 

CLIQUE kleines hokus pokus web
Kurzinhalt des Films: Der 9-jährige Bennie, ein Kind mit Down-Syndrom, liebt Zirkus und Magie. Er trainiert mit seinen Freunden im Schulzirkus und zaubert heimlich im alten Keller seiner Schule. Als ihr Schulzirkus wegen finanzieller Engpässe aufgelöst werden soll, beschließen die Freunde bei einem Wettbewerb das fehlende Geld zu gewinnen. Doch irgendetwas stimmt nicht. Jemand will ihren Auftritt um jeden Preis verhindern. Hat es der Hausmeister und Kinderschreck Herr Grimming auf ihren Schulzirkus abgesehen? Bennie kommt dem Rätsel auf die Schliche…
Drehbuch: Nadin Lucia Brehm, Regie: Nadin Lucia Brehm, Daniel Flügger, Kamera: Daniel Flügger
Ton/Making of: Tobias Hunold
Anmerkung der Redaktion: Wir haben das Making-Of gesehen und finden es sehr schön. Ihr selbst könnt auch
mal reinschauen.
https://vimeo.com/102545940
Kontakt – Nadin Luica Brehm:
mail (ad)nadinlucia.de | www.happykreativ.de

Das Besondere für mich an einem Filmprojekt mit Kindern:
Wir arbeiten ja oft mit Kindern oder Jugendlichen aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen, mit unterschiedlichem Lernniveau, verschiedener Herkunft oder unterschiedlichen körperlichen Fähigkeiten zusammen und da ist es besonders schön im Laufe eines Projektes zu sehen wie die unterschiedlichen Kinder aufeinander zu gehen oder auch voneinander lernen und wie sie sich entwickeln. Beim Film ist ja immer alles Teamwork. Das funktioniert nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Das ist für mich persönlich mindestens genauso schön wie der fertige Film. Wenn z.B. der Außenseiter der Schule plötzlich zum Held in dem Film wird, macht das natürlich auch was mit seinem Selbstbewusstsein…
Zum Thema Sponsoren:
Wir würden uns riesig freuen, wenn wir mehr Sponsoren für unsere Projekte finden könnten. Es ist immer schwer an Gelder
dafür zu kommen. Wenn ich so viele Projekte realisieren könnte wie ich Ideen habe, träum… (Eine neue Idee für ein Kinderfilmprojekt ist z.B. ein Film über Kinder in einem Fußballverein, auf deren Fußballplatz ein Gen-Maisfeld errichtet werden soll. Die Auseinandersetzung der Kids mit dem Thema Gen-Mais und natürlich ein abenteuerlicher Kampf um den Fußballplatz stehen im Mittelpunkt.)

Keine Antworten zu "Filmprojekt: kleines Extra-Hokus-Pokus"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.