Ein liebenswerter Tausendsassa

Auf einmal war er da und ist kaum noch wegzudenken. Seit geraumer Zeit beobachten wir ihn und durften ihn auch öfters in Berlin antreffen. Christian Klumpp, auch liebevoll Klumppi genannt. Für mich ist er so etwas wie der Michael Bublé auf den Straßen Berlins. Er ist auf vielen Veranstaltungen zu finden. Überall wo er auftaucht verbreitet er gute Laune, sein Swing ist seine souveräne Art mit Menschen umzugehen, die Noblesse spürt ihr im Gespräch und seine Vielseitigkeit ermöglicht ihm nicht nur auf vielen Veranstaltungen zu „tanzen“, sondern auf spannende und vielseitige Geschichten zu stoßen und diese weiter zu erzählen.

Der ursprünglich aus Thüringen stammende Journalist, Radio- und TV-Moderator Christian Klumpp ist vor zwei Jahren nach Berlin gekommen. Davor war er immer wieder sporadisch hier. Er arbeitet für verschiedene Zeitungen in Deutschland, sowie in der Schweiz und Österreich. Für Radio Enno 100,4 (Thüringen) moderiert er gemeinsam mit seinem Radiovater Axel Seifert (ehem. Antenne Thüringen) jeden Donnerstag die Sendung ZWEI ab ZEHN von 10-12 Uhr. Und ganz nebenbei erwähnt er noch, dass er Redakteur beim „Straßenfeger“ sowie im P!-Magazin das Ressort Backstage, Lifestyle und VIP´s betreut. Er ist ein Tausendsassa und zwar ein liebenswerter! Wir treffen uns am Olivaer Platz im „ny“, die Sonne scheint und das erste was wir wiss14111882_1831472767083926_920069338_nen möchten ist:

Was reizt Dich denn so an Berlin, Christian? Berlin ist unheimlich reizvoll. In Berlin kannst Du alles erreichen und vieles machen. Ich habe mich sofort in diese Stadt verliebt. Natürlich ist auch sehr vieles hier sehr oberflächlich, das kann man recht schnell erkennen. Kontakte hier in Berlin aufzubauen ist jedoch leicht, die Menschen sind sehr aufgeschlossen.

 

Du hast zu mir gesagt, Boulevard ist Dein Leben, dafür brennst du! Das klingt aber nicht gerade sehr nachhaltig. Stimmt, aber wenn Du bedenkst, wie viel ernstere Themen es gibt über die geschrieben wird, beschäftige ich mich im Alltag lieber mit der Mischung aus Information und Unterhaltung. Heute sagt man wohl Infotainment dazu.

Du hast ja viele Jobs, du bist Journalist und Moderator, schreibst für Zeitungen, bist im Radio oder im Fernsehen. Was macht Dir am meisten Spaß? Hmm, TV macht mir schon sehr viel Spaß, aber für mich ist alles gleich wichtig. Ich rede zum Beispiel sehr gerne, im Interview höre ich gerne zu. Ich brauche einfach alle drei Elemente, damit die Welt mich versteht. Meine Steckenpferde sind schon die Bereiche Sport und Musik, aber ich schaue auch gerne über den Tellerrand hinaus.

 

Wer ist eigentlich Anna Blau? Du schreibst unter diesem Pseudonym habe ich gehört! Ja, stimmt! Das bin ich. Anna Blau ist ein junges Mädchen und schreibt über ihre Gefühlsbewegungen, Beziehungen, facebook, die Liebe und andere Katastrophen. Die Kolumne erschien ursprünglich im Hamburger Wochenblatt, mittlerweile lesen auch in Österreich und auf facebook die Menschen die Geschichten. Die Personen sind fiktiv gewählt – von Wolke 7 bis in die tiefsten Schluchten der Gefühlswelt. Ich verarbeite hier gelebte und gehörte Geschichten.

Wir sitzen gute zwei Stunden zusammen und wir könnten uns noch ewig austauschen. Christian ist ein echter Netzwerker, sehr kreativ und ständig aktiv in Berlin. Wir haben ihn gefragt, ob er seine Geschichten nicht auch bei uns veröffentlichen mag.

 

Er stimmte sofort zu. Seit der Mai-Ausgabe hat auch er auch für Euch seine Erlebnisse, bzw. spannende Geschichten an uns weitergegeben. Willkommen im Team!

Pofilfoto Christian Klumpp Signatur

seit Mai schreibt Christian Klumpp für unsere Printausgabe der CLIQUE interessantes aus aller Welt

Keine Antworten zu "Ein liebenswerter Tausendsassa"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.