ein Blick zurück…

Ein Blick zurückIm Juni dieses Jahres haben wir die erste Ausgabe der CLIQUE im Süden Berlins verteilt.  26 Unternehmer konnten wir zum Mitmachen überzeugen und letztendlich haben wir dann 2500 Exemplare gedruckt und auf Partys und in Geschäften verteilt. Das Resumeé war so gut, dass wir beschlossen eine zweite Ausgabe zu machen.

Hier konnten wir schon über 40 Unternehmer für die Idee gewinnen und für unsere Leser ca. 20 tolle Angebote rausholen. Viele, die die erste Ausgabe mit unterstützt haben sind auch dabei geblieben. Als Dankeschön und ich freu mich total darüber…. haben wir auf dieser Website auch eine CLIQUE-Unterstützer-Seite angelegt.

Also konnten wir  im August mit der gleichen Auflage von 2500 Stück, allerdings dieses Mal mit 48 Seiten (erste Ausgabe waren es 44) wieder eine Ausgabe realisieren. Dieses Mal hatten wir schon 37 eigene Verteilerstellen aufbauen können und die tolle Kooperation mit dem Weißgerber Lesezirkel, der es uns ermöglichte möglichst viele Stellen im Süden Berlins auf einen Schlag zu erreichen.

So haben wir 1.050 Exemplare abgegeben an den Weißgerber Lesezirkel…und weitere 200 Verteilerstellen erreichten unser Magazin.

Zum Magazin selbst… Das Motto der zweiten Ausgabe sind die 70/80er Jahre.  Uwe Schneider hat einen Bericht über den Start der TEENS geschrieben, wir konnten 5 schöne Biergärten im Süden Berlins zeigen (Seite 8/9). Freunde von uns haben in ihren alten Bilderkartons gekramt und uns Fotos aus den 70/80er Jahren zur Verfügung gestellt (Seite 10) . Wir veranstalten ein echtes 70/80er Jahre Konzert am 25.09.2010 mit einer tollen Band aus dem Süden Berlins, der UPTOWN-SATURDAY-NIGHT Band. Dann haben wir doch gleich näher recherchiert wem die Location gehört, wo wir dieses Event veranstalten werden. Also haben wir mal eben Frank Sippel von der Malzfabrik kennengelernt und gleich ausgefragt. Was sich im Nachhinein als total interessant und spannend ergab. Wir haben erfahren, dass es am 3. Oktober einen 3. Berliner Integrationslauf, welcher  unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzleramtes, vertreten durch die Staatsministerin Frau Prof. Dr. Maria Böhmer steht. Von Integration sind wir dann bei Generation gelandet, nämlich im Marienfelder Generationsgarten.

Tahnee, die Schwester von Larissa Laternser (Turmkunst) hat uns eine Fashion-Seite designt. Diese findet Ihr im Printmagazin auf Seite 18/19.  Larissa von Turmkunst hat auch mal ihren Blick Revue passieren lassen und uns einen Bericht über ihre Erlebnisse und den Start für das ungewöhnliche Projekt, welches sie sich für unseren „alten Bierpinsel“ hat einfallen lassen dokumentiert.

In eigener Sache haben wir auf Seite 32/33 einen Bericht über das Thema „Blog“..was ist ein Blog einen Bericht geschrieben. Auch mein Dankeschön an Sascha Lobo, der spontan zusagte, als ich ihn fragte, ob ich sein Bild verwenden darf und ein wenig über ihn schreiben kann. Schließlich ist er ja einer der größten und naja..irgendwie skurrilsten Blogger Deutschlands. Er kommt natürlich, na..was glaubt Ihr…ausgerechnet aus dem Süden Berlins…da hab ich doch glatt Glück gehabt. Denn wie er mir erzählte ist er  in Wilmersdorf geboren und aufgewachsen.

Ich will Euch jetzt nicht weiter zutexten, wer mehr wissen will, kann sich einfach durch die erste und zweite Ausgabe online durchklicken..einfach ..jetzt..hier..raufdrücken.

Ein weiterer Schritt ist natürlich diese Website. Seit  11. August 2010 ist sie nunmehr online. Wir haben so viel Inhalte wie möglich aus den ersten beiden Magazin rausgezogen und hier eingestellt. Um jedoch „zwischen den Zeiten“ auch berichten zu können ist dieses Online-Magazin für uns noch eine weitere Möglichkeit viel mehr über den Süden Berlins zum Vorschein zu bringen und darüber zu erzählen.

Um Euch mal einen kleinen Einblick hinter die Kulissen zu geben, haben wir mal für Euch ein paar Zahlen notiert.

Seither können wir 2.700 Besuche verzeichnen sowie 8.600 Page Views (Seitenaufrufe) und 52% der Besucher kommen sogar wieder :-)

Also, alles in allem…ein schöner Start und nun geht es weiter…mit der 3. Ausgabe,  die wir ab sofort starten!

REDAKTIONSSCHLUSS ist der 15. Oktober. Natürlich, wie sollte es anders sein – es wird die Winter-/Weihnachtsausgabe. Wer Ideen hat, mitmachen möchte oder etwas schreiben möchte…einfach bei uns melden. Demnächst gibt es hierüber mehr.

AB SOFORT haben wir auch einen NEWSLETTER. Wer also auf dem Laufenden bleiben will, kann ihn einfach abonnieren.

Schön, dass Ihr durchgehalten habt und bis zum Schluss gelesen habt :-)

Herzlichst,Anita

Keine Antworten zu "ein Blick zurück..."

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.