E-Zigarette in Berlin auf dem Vormarsch

Berlin ist auch in Sachen Trends und Lifestyle die eindeutige Hauptstadt Deutschlands. Bei strittigen Themen zeigt sich das erst recht, beispielsweise beim Rauchverbot, wegen dem die E-Zigaretten ihren Vormarsch erst beginnen konnten, wie Berlin anschaulich zeigt.

Was ist die E-Zigarette und was sind ihre Vorteile?

Die E-Zigarette besteht aus Akku und Verdampferkopf. Dieser beinhaltet eine Flüssigkeit, das sogenannte Liquid, das auf Knopfdruck in eine Art Wasserdampf umgewandelt wird. Liquids sind sowohl mit als auch ohne Nikotin erhältlich, doch da die mehreren tausend Schadstoffe der Zigarette nicht enthalten sind, verspricht die E-Zigarette einen schnellen Rauchstopp, ohne dass man auf die Gewohnheit verzichten muss.

Da bei der E-Zigarette kein Tabak, sondern Liquid verdampft wird, entsteht Dampf statt Rauch. Diese Unterscheidung ist wichtig, denn sie erklärt die vielen Vorteile von E-Zigaretten:

  • E-Zigaretten hinterlassen keinen Geruch, der Dampf verflüchtigt sich nach einigen Sekunden – auch in geschlossenen Räumen spricht also nichts dagegen.
  • Auch im Freien braucht man kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, seine Umgebung einzunebeln. Ob im Stadtpark, im Biergarten, auf Weihnachtsmärkten oder im Skilift, fällt der E-Dampf nicht negativ auf.
  • Weitere negative Erscheinungen wie vergilbte Fingerspitzen und Zähne entfallen ebenfalls.
  • Die Lunge fühlt sich schon nach wenigen Tagen besser an als beim Rauchen.
  • Liquids sind in vielen Geschmäckern erhältlich, besonders die fruchtigen Aromen sind sehr beliebt.

Dennoch mahnen Experten, dass die E-Zigarette gerade wegen dieser Vorteile verlockend für Nichtraucher ist. Es ist immer noch besser, gar nichts zu inhalieren als eine E-Zigarette zu nutzen, verglichen mit dem Rauchen ist sie jedoch das viel kleinere Übel.

E-Zigarette erobert weitere Marktanteile

Es ist deswegen nicht überraschend, dass der Trend zu E-Zigaretten in einer Stadt wie Berlin besonders stark Fahrt aufgenommen hat. Early Adopter mit Umwelt- und Körperbewusstsein sind in der Hauptstadt massenhaft vorhanden, und der Markt registriert das: Mittlerweile schätzt man die Zahl der Dampfer bundesweit auf drei Millionen, und die Tendenz ist steigend, denn die E-Zigarette wandelt sich immer mehr vom Nischen- zum Massenprodukt.

Das ist auch dem steigenden Hardware-Angebot geschuldet. Die meisten Dampfer beginnen mit Einsteiger-Sets und befassen sich nach einiger Zeit mit weiteren Varianten, beispielsweise mit leistungsstarken Akkus und größeren Verdampferköpfen. Dadurch steigt die Dampfmenge und das Aroma wird intensiver. Sogenannte Cloud Chaser dampfen im Subohm-Bereich und stellen Videos wie dieses ins Netz; das virale Marketing funktioniert auf diese Weise ganz von alleine und sorgt für weiteren Zulauf.

Bild: © istock.com/Marccophoto

Keine Antworten zu "E-Zigarette in Berlin auf dem Vormarsch"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.