Dimitri, wie ist die Stimmung in Griechenland?

Wie jedes Jahr verbringe ich meinen Haupturlaub am Fuße des Olymps. Nei Pori (Neu Pori)  ist in der Region Zentralmakedonien zu finden. Mit dem Auto fahre ich ca. 90 Minuten aus Thessaloniki. Ich liebe diese Wegstrecke. Sie führt teils am Meer entlang und führt auch in die entsprechenden Bergregionen. Fast der ganze Weg ist gesäumt von weißen und roséfarbenem Oleander. Die Straßen sind großzügig und ich habe immer freie Fahrt auf der Strecke…….Richtung Nei Pori!

greece 2015 051

Nei Pori entstand in den 70er Jahren und ist sehr großzügig angelegt worden. Da ich diesen Ort schon aus meiner Kindheit kenne, kann ich behaupten, dass es stetig in jedem Jahr immer wieder Neuerungen im Ort, an den Strassen, den Häusern, dem Strand sowie dem Umfeld gibt.  Die Häuser sind alle liebevoll und sehr gepflegt angelegt. Blumen sind hier selbstverständlich und vermitteln dieses typisch mediterrane Flair. Doch es gibt noch etwas sehr Besonderes an diesem Ort: Kein Haus ist weiter als 250 m vom Strand entfernt. Der weisse Sandstrand ist ca. 2 km lang und lässt keine Wünsche offen.  Ob griechische Taverne, Cafés oder Bars – Nei Pori ist eine der beliebtesten Ferien- und Badeorte an der olympischen Riviera. Die griechische Gastfreundschaft konnte ich auch in diesem Jahr wieder spüren – aber auch die Anspannung in diesem Jahr. Doch dazu später.

428490_331495153602083_677737144_n

2 km Sandstrand und glasklares Wasser verbinden den Ort Nei Pori

Mehr zum Ort

Ursprünglich kamen die Bewohner aus dem nahegelegenem Bergdorf Paleo Pori (Alt Pori). Dieser Ort liegt ca. 20 Minuten vom Meer entfernt in den Bergen. Von hier hat man übrigens einen herrlichen Ausblick in die Küstenregion Pieria. Pieria ist für Archäologen und Interessierte eine historische Region. Im Umfeld befinden sich neben Platamona, Dion und das antike Pydna  Auch das zwischen den Bergklippen gelegene Tembi ist ein Besuch wert mit Bootsfahrt auf dem Fluß Pinios.  Und nicht zu vergessen, der Ort wo die Götter wohnen! Der Olymp ist der höchste Berg Griechenlands (2917 m) und wie ihr ja wißt, der Sitz der griechischen Götter. Man kann das Bergmassiv zu Fuß erkunden und findet eine ganz eigene Flora und Fauna. Seit 1938 ist der Gebirgsstock unter Naturschutz gestellt.

greece 2015 350

Blick von Palio Pori Richtung Nei Pori

Wie der Name Nei Pori, (Neu Pori) schon ausdrückt wurde der Ort erst Ende der 70er Jahre im Rahmen eines staatlichen Förderprogrammes gegründet. Ziel war es ein wirtschaftliches Fundament für die Bewohner des Bergdorfes zu schaffen. Der Ort wurde großzügig angelegt und liegt nahe dem Ort Platamonas. Für Freizeit und Unterhaltung sorgen eine Open-Air-Discothek, Verleih von Fahrrädern, Quads, Motorräder uvm. Ein Mini-Zug fährt die Gäste von Nei Pori bis nach Platamon. Paraglyding, Mountain Biking und Rafting kann man hier auch, wenn man sich rechzeitig darum kümmert.

Mein Hotel

Ich liebe jede Ecke dieses Ortes, doch am Schönsten ist es für mich am „Ende des Ortes“. Es ist das letzte Haus, bzw. Hotel in dem Ort. Danach kommt erst einmal eine ganze Weile nichts. Der Blick ist herrlich. Hier fühle ich mich frei. Etwas abgeschieden und doch…wenn ich Lust auf mehr habe, laufe ich einfach ein Stück nach vorne in den Ort rein. Vom Hotel aus kann ich direkt auf den Strand und das Meer schauen. Jeden Abend malt die Sonne und die Wolken ein neues Bild an den Himmel. Morgens geht dann über dem Meer die Sonne wieder auf. Unverzichtbar dieser Anblick –  wenn die Berge und das Meer in rot- und roséfarbenen Nuancen eingetaucht werden.

575914_331494720268793_1419525742_n

Frühstück am Pool

Mit Dimitri T., dem Inhaber des Hotel Evilion sitzen wir am letzten Abend noch einmal zusammen. Er ist angespannt. Und doch kümmert er sich wie jedes Jahr aufmerksam und liebevoll um seine Gäste, die aus den verschiedensten Ländern anreisen. Wir sitzen spät abends an der Bar. Wie oftmals am Abend, steht er gerne selbst in der Küche und zaubert mit Vorliebe einen kleinen Snack für seine Gäste. Natürlich geht das „aufs Haus“. Viele Deutsche sind hier, aber auch Holländer, ein paar Rumänen und Griechen kommen regelmäßig um Urlaub zu machen.

greece 2015 002

Einen Tag vor der Abreise, will ich wissen: Dimitri, wie geht´s Dir wirklich! Vielen Dank einmal wieder für einen superschönen Urlaub! Foto: Herausgeberin Anita Tusch mit Inhaber des Hotels Evilion Dimitri Topalidis

*Dimitri, wollen wir reden? Natürlich, sagt er! Ich sehe, dass er seit Tagen angespannt ist.

Wie geht es Dir, will ich wissen…

Die aktuelle Lage ist für uns alle nicht einfach. Es herrscht viel Unsicherheit. Wir bemerken die Krise, jeder auf seine Art und Weise. Ich würde sagen im Moment gilt: Du überlebst nur, wenn Du gut bist.

Was hältst Du von der Regierung? 

Kein leichtes Unterfangen die aktuelle politische Lage. Das Land ist gespalten. Die Diskussionen offen. Nicht nur die griechische Regierung auch die Europäische Union hätten schon vor 20 Jahren reagieren müssen. Irgendwie wurde alles so gelassen…“bis zum Ende“. Vor 10 Jahren war hier der Lebensstandard noch sehr hoch. Die Griechen haben gut gelebt. In Deutschland ist eine 90 m Wohnung schon etwas Feines, bei uns in Griechenland geht es ab 300 los. Schau dir die Häuser hier an, sie sehen alle schön aus und sind gepflegt. Wir haben eine andere Kultur. Wenn Du einem Griechen Geld gibst, dann gibt er es auch aus. Stärkere Kontrollen wären angebracht gewesen.

Merkst Du derzeit aktuell einen Rückgang?

Bisher nicht, doch die Befürchtungen, dass der Tourismus zurück geht ist natürlich gegeben. Aber hier braucht keiner Angst haben. Ich bin hier im Hotelverband Pieria der Hotelindustrie im Vorstand und kann für alle sprechen. Trotz der allgemeinen Unsicherheit, die hier vorherrscht ist der Tourist, aus welchem Land er auch immer kommen mag in einem wundervollem Land.

sonnenuntergang2

Jeden Abend malt die Sonne und der Himmel ein neues Bild

Weißt Du mehr über das aktuelle Gerücht hier im Ort, dass es nur 5l-Benzin am Tag pro Kopf gibt!

Ach, Anita, du weißt doch wie das ist, mit den Gerüchten. Meine Frau war gestern erst tanken und hat keine Probleme gehabt.

Aber das mit den Banken stimmt schon, dass es nicht genügend Geld am Automaten gibt?!

Ja, für uns Griechen. Das gilt jedoch nicht für die Touristen. Bzw. würde ich schon raten, etwas mehr Bargeld als sonst mit einzustecken.

Was wünschst Du Dir für die Zukunft! Und bist Du für das Referendum?

Für Griechenland wünsche ich mir, dass das Land wieder auf die Beine kommt – ja, natürlich bin ich für das Referendum. Doch egal, wie das Land und die Bürger entscheiden. Beides birgt Vor- und Nachteile mit sich – doch eines müssen wir Griechen alle gemeinsam: Wir müssen wieder auf die Beine kommen und alle mit anpacken!

251902_331495456935386_231643937_n

Platamona – Hafen mit Blick zum Olymp und dem Castell

Dimitri, hast Du schon gehört, in Platamona hat ein neuer Fleischer aufgemacht?

Ja, gestern war der erste Tag. Das Leben muss für uns alle weitergehen.

Mit ein paar Freunden sind wir am späten Nachmittag spazieren gewesen. Wir sind reingewunken worden, „möchtet ihr etwas probieren“ ? Ja, gerne. Es kam vom Herzen, das spürte man. Griechische Backkartoffeln mit frischen Bouletten. Die Krise mag das Land Griechenland stark getroffen haben. Das Land lebt derzeit mit der Gefahr des Staatsbankrotts sowie dem Austritt aus dem Euro! Doch, der liebevolle Umgang, die Gastfreundschaft und Großzügigkeit untereinander und miteinander, den konnte der Euro, die Europäische Union…was auch immer….nicht zerstören!

Ich komme wieder, wie jedes Jahr – Jiassu…!

 

 

*Dimitris T. wurde in Deutschland geboren und hat bis zu seinem 18. Lebensjahr in Erlenbach gewohnt. Danach ging er nach Griechenland zurück. Er studierte in Griechenland Tourismus und lebt seit 1988 in Platamona. Angefangen hat er mit einem Café vor Ort. Auch er hat die Entstehung des Ortes Nei Pori mitverfolgen und erleben dürfen. 

Heute betreibt er, neben zwei Geschäften in Platamona,  das 4-Sterne-Hotel Evilion in Nei Pori, welches mit 55 Zimmern, Meerblick oder Blick in die Richtung des Olymps ausgestattet sind. In diesem Jahr erhielt er von Holiday Check sogar einen Award – Nun gehört sein Hotel zu den bliebtesten Hotels weltweit. Ein Pool und ein sehr familiärer Service, neben toller griechischer sowie mediterraner Küche runden das Konzept ab. Griechische Abend mit Sirtaki oder auch internationaler Musik gibt es auch immer wieder. Wer mehr Infos haben möchte klickt hier weiter!

 

 

 

 

Hier ein paar schöne Impressionen vom Markt in Nei Pori

 

 

und noch mehr Impressionen …

1 Antwort zu "Dimitri, wie ist die Stimmung in Griechenland?"

  • comment-avatar
    Tina Ellen 4. Julii 2015 (17:00)

    Ein super Bericht, ich mag Griechenland sehr, es ist das Land meiner Kindheits und Jugend-Urlaube, wie du ja weißt:) Ich glaube es wird mal wieder Zeit und was du schreibst über das Hotel klingt gut:) Tina (Glamour and the City)

Hinterlasse einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.