Die Malzfabrik bekommt Zuwachs – Next öffnet seine Pforten

Sucht jemand von Euch neue Mietflächen? Für Kreative mit Blick auf das Industriedenkmal ein idealer Standort.

Die IGG Malzfabrik mbH Immobilienentwicklungsgesellschaft richtet sich mit ihrem Entwicklungskonzept nachhaltig aus. Dabei werden die drei Basissäulen Ökonomie, Ökologie und Soziales verfolgt. In der Malzfabrik wurde zudem noch eine vierte Säule – die der Kunst und Kultur – hinzugefügt. Daher war es für den Geschäftsführer und Initiator Frank Sippel auch selbstverständlich, das 2011 erworbene leer stehende Nachbarhaus nicht abzureißen, sondern umzubauen und in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Elwardt und Lattermann neues Leben einzuflößen. Wir berichteten darüber hier.

Inmitten des stetig wachsenden Gewerbegebietes in Tempelhof-Schöneberg wird nun ab dem Frühsommer 2012 das moderne Gebäude Next auf 4.000qm Fläche helle und offene Räume bieten. Der Blick auf 15.000 qm begrünte Parkanlage samt Teichen (die auf der ebenfalls hinzu erworbenen Fläche des Nachbargrundstückes der Malzfabrik seit dem Frühling 2011 angelegt und 2012 fertig gestellt werden) und den alten Klinkerfassaden der Malzfabrik erschafft ein angenehmes Umfeld zum produktiven und kreativen Arbeiten. Das 2011 von dem bekannten Architekten Jürgen Sawade errichtete graue Gebäude im minimalistischen Bauhausstil ist geprägt durch klare Linien und Kanten, modernes Design und Offenheit.

Ob Start-Up, Agentur, Produktionsfirma oder kreative Arbeitsgemeinschaft – die neuen Mietflächen stehen bereit für Ideengeber und Andersdenker. Frank Sippel und Nicolas Leschke, der für die Vermietung zuständig ist, freuen sich sehr, neben den Flächen der Malzfabrik erneut Räume erschaffen zu haben, die an interessante und sympathische Mieter übergeben werden können.

Die Architektin Barbara Elwardt, die bereits in die Planung der Malzfabrik involviert war, zu Next: „Das Haus steht in einem klaren und starken Kontrast zur vielschichtigen Architektur der Malzfabrik. Geboten werden hier flexible Räume im Kontext eines dynamischen Ortes. Das Zusammenspiel der verschiedenen Baustile erzeugt diese ganz besondere Atmosphäre.“ Das Architekturbüro Elwardt & Lattermann entwickelt entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Immobilie innovative Lösungen. Im Vordergrund steht das Ziel Ästhetik, Funktion und Konstruktion mit den Bedürfnissen von Mensch, Umwelt und Ökonomie zu verbinden.

Das Opening von Next wird am 23. Februar 2012 mit einem Tag der offenen Tür zelebriert, an dem sich potentielle Mieter, Kreative und Neugierige im Rahmen eines ungezwungenen Get-Togethers inklusive Konzert ein Bild des neuen Gebäudes, dem Ambiente und auch dem Nachbar Malzfabrik machen können.

Mehr Informationen zur Malzfabrik und Next auf: www.malzfabrik.de und www.next-malzfabrik.de

Weitere Details zum Opening im Februar 2012 folgen in Kürze.

 

 

 

Keine Antworten zu "Die Malzfabrik bekommt Zuwachs - Next öffnet seine Pforten"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.