die Blau-Weißen ziehen durch

 

Tommi Saemann und Frank Jungnickel vom SV Blau Weissim Gespräch mit der CLIQUE

Tommi Saemann und Frank Jungnickel vom SV Blau Weissim Gespräch mit der CLIQUE

 

Der Verein SV Blau Weiss Berlin e.V. hat ja schon im letzten Jahr über die CLIQUE informiert, dass sich einiges im Verein ändern wird. Wir sitzen zusammen mit Frank Jungnickel sowie Thomas Sämann und möchten gerne wissen, was sich denn so alles im Verein bisher getan hat:
Frank, Du bist jetzt ein bisschen mehr als 100 Tage 1. Vorsitzender des Vereins SV Blau Weiss Berlin e.V. Was ist Dein erstes Fazit? Es ist wirklich eine hoch interessante Aufgabe und eine aufregende Zeit. Es ist ein Fulltime-Job, den ich echt unterschätzt habe. Er macht mir aber viel Spaß!

1h_aufstiegWas waren persönlich bisher Deine schönsten Momente als 1. Vorsitzender? Das Vereinsmitglieder und Kenner des Vereins uns dafür gedankt haben, was wir in dieser kurzen Zeit schon alles erreicht haben. Und, dass sich die Familie Hahn wieder sehr stark für den Verein engagiert, insbesondere unser Ehrenpräsident Siegfried Hahn, der ja einer der Gründungsmitglieder unseres Vereins ist und diesen Verein insgesamt 27 Jahre vorgestanden hat. Man merkt richtig, dass er es gut findet, was hier gerade so passiert. Sein Enkel, Tim Hahn, Sohn des leider viel zu früh verstorbenen Andreas Hahn, der bei Blau Weiss gleichzeitig Spieler, Trainer, Manager, etc war, ist 3. Vorsitzender und für Social Media sowie die klassischen Medien zuständig.

Thomas, was ist bisher sportlich geschehen? Sehr viel, so ist u.a. d 1. Männer sehr souverän Meister in ihrer Bezirksliga-Staffel geworden und zum Glück wieder in die Landesliga aufgestiegen. Die 1. Damen ist auch unangefochten – fast á la Bayern München – Berliner Meister geworden. Leider hat sie nach intensiver Abwägung auf einen Aufstieg in die Regionalliga verzichtet. Weiterhin hervorzuheben sind der Aufstieg der 1-D-Jugend in die Landesliga und der Aufstieg der Ü 50-Altliga in die Bezirksliga.

Gibt es sonst noch Erlebnisse oder Ereignisse die einen tiefen Eindruck auf Euch hinterlassen haben? Frank: Ja, da gibt es wirklich ganz viele Ereignisse/ Erlebnisse, die man nicht so schnell vergessen kann. So hat z. B. mein Freund Thomas Saemann, der gerade neben mir sitzt und auch Spieler der Ü50 ist, mit seinen Mitarbeitern und der  Unterstützung von einigen Freunden bzw. Vereinsmitgliedern, die gesamte Geschäftsstelle von Blau Weiss renoviert und saniert. Die Geschäftsstelle ist jetzt wieder ein richtiges Prunkstück und wirklich sehr repräsentativ. Thomas: Dies wäre aber in dieser Form absolut nicht umsetzbar und möglich gewesen, ohne die uneigennützige und großzügige Unterstützung von dem bekannten CDU-Politiker und Unternehmer Dr. Frank Steffel, der uns für die gesamte Geschäftsstelle Teppich und Laminat gespendet hat. Echt Wahnsinn!  Beeindruckend finden wir auch die Eigeninitiative von Trainern, Betreuern, Spielern, Eltern und Funktionären um einzelne kleinere Probleme im Vereinsinteresse zu lösen. So z. B. Olaf Balitzki, der mit seinem Freund Patrick Wittke für den 19. Oktober 2013 ein Golf Charity Turnier für die Björn-Schulz-Stiftung in Fleesensee organisiert hat, von dem Blau Weiss auch partizipieren wird.

Siegfried Hahn, damals Sportwart der Spvgg Blau Weiß 90, Gründungsmitglied des Folge-Vereins SV Blau Weiss Berlin e.V

Was mich im Übrigen noch besonders begeistert in unserem Verein, dass es nicht wichtig ist, wer etwas macht, sondern, dass was gemacht und umgesetzt wird. Wir haben alle nebenher viel zu tun, doch das Engagement von allen ist klasse!

Frank, wie findest Du die Vorstandskollegen, kannstDu mehr erzählen? Unser Vorstand ist ein tolles Team. Matthias Grunow (2. Vorsitzender), Tim Hahn (3. Vorsitzender), Mike Hohner (Jugendleiter), Andreas Krüger (Kassierer) sowie Gaby Schramm und Christian Pinetzki sowie natürlich Siegfried Hahn als Präsident bringen sich wirklich voll und toll ein, so dass mir nicht bange ist, dass wir unsere gemeinsamen Ziele und Visionen nicht auch erreichen werden.

Was sind denn die Ziele für die Zukunft? Insgesamt haben wir einen 5-Jahres-Plan aufgestellt, wobei man zwischen den sportlichen und sonstigen Zielen und Aspekten unterscheiden muss. Sportlich im Vordergrundsteht der Aufbau einer professionell funktionierenden und gut geführten Jungendabteilung, wenn möglich mit einem integrierten Nachwuchs- Leistungszentrum. Wünschenswert wäre hier, dass die 1. Mannschaft einer jeden Altersklasse in der höchsten Berliner Spielklasse spielt und die jeweilige 2. Mannschaft maximal eine Klasse tiefer. Die Jugendabteilung muss die Talentschmiede für den Männerbereich sein, so wie es in den 70er und 80er Jahren auch schon einmal war. Gleiches gilt natürlich auch für den Mädchen- bzw. Damenbereich. Für die Saison 2013/2014 wünsche ich mir, dass alle Mannschaften, inklusive der Mannschaften unserer relativ autarken und sportlich sehr  erfolgreichen Handballabteilung, ihre sportlichen und sonstigen Ziele auch tatsächlich erreichen und das Blau Weiss als angesehener und attraktiver Verein wahrgenommen wird, so dass es keine Utopie ist, dass wir irgendwann in absehbarer Zeit wieder über 1.000 Vereinsmitglieder haben. Das wäre cool!

Was sind die anderen Ziele bzw. Aspekte? Ein wichtiger Aspekt muss es natürlich sein, den Verein weiterhin finanziell zu konsolidieren. Ein Traum wäre es für den Verein als attraktiver Werbepartner bei regionalen, mittelständischen Unternehmen wahrgenommen zu werden. Schön wäre es auch, wenn wir weiterhin unserer sozialen Verantwortung bezüglich der Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund nachkommen können. Und nicht zu vergessen ist der Aufbau eines sehr persönlichen,  emotionalen Vereinslebens. In unserem Verein soll für jedes Mitglied die Möglichkeit bestehen, sowohl Breitensport als auch  Leistungssport zu betreiben. Toll wäre es, wenn langfristig alle Vereinsmitglieder und nahestehenden Personen sich unserem Verein gegenüber so verbunden fühlen, dass sie Blau Weiss auch gern „worldwide vermarkten“ und loyal nach außen vertreten.

Große Ziele, Jungs! Die CLIQUE wünscht Euch viel Erfolg bei der Umsetzung und bedankt sich für die Zeit, die Ihr Euch beide genommen habt.

Tim-Hahn-postet-fleissig-auf-facebook.-Er-ist-für-Social-Media-und-das-klassische-Marketing-zustaendig

SV Blau Weiss Berlin e.V.
Rathausstr. 10a, 12105 Berlin
https://www.facebook.com/BWBerlin
http://www.svblauweiss.de/

 

 

 

 

 

Keine Antworten zu "die Blau-Weißen ziehen durch"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.