Die Abenteuer von Tim und Struppi am Ku´Damm

Wer Kunst liebt, gerne am Ku´Damm flaniert und „Die Abenteuer von Tim und Struppi“  liebt dem empfehlen wir eine außergewöhnliche Ausstellung.

Seit Sommer 1989 erschafft Stefan Merkt seine Kunstwerke aus gewöhnlichen Briefmarken. Mosaikartig werden von ihm hunderte dieser bunten Postwertzeichen zusammengefügt und übermalt. Neben abstrakten Arbeiten bevorzugt der Wahlberliner die Neuinterpretation von Comics, der Pop Art oder  den expressionistischen Bildern des „Blauen Reiters“.

In seiner aktuellen Ausstellung im Café Eisgrün begleitet Stefan Merkt den rasenden Reporter Tim und seinen treuen Foxterrir Struppi bei deren haarsträubenden Abenteuern nicht nur um die ganze Welt … auch die Schritte auf dem Mond sind in der Ausstellung zu finden.

Mit bundesweiten Ausstellungen in Galerien, Cafés, Hotels, Arztpraxen, einem Fitnessstudio, Direkt Marketing Centern der Post oder einem schwäbischen Kuhstall und den dazugehörigen Publikationen erreicht Merkt immer wieder Menschen, die nicht nur in Museen oder Galerien anzutreffen sind und bringt ihnen Kunst aus Alltagsgegenständen näher. Im Frühjahr 2012 wird Stefan Merkt in Berlin 700. Ausstellung feiern.

Weitere Infos unter: www.stampagen.com

Ausstellung von Stefan Merkt im Café Eisgrün, Kurfürstendamm 115, Berlin  vom 1. März bis Mitte April 2012

 

 

2 Antworten zu "Die Abenteuer von Tim und Struppi am Ku´Damm"

  • comment-avatar
    Stefan Merkt 10. März 2012 (00:52)

    Danke … ich freu mich, dass Sie auf meine Ausstellung aufmerksam machen! Gruss Stefan Merkt

  • comment-avatar
    Ilona 16. März 2012 (15:06)

    Hallo,
    im Café Bilderbuch in Schöneberg hängen auch Briefmarken-Bilder. Auch von Stefan Merkt?
    Gruss Ilona

Hinterlasse einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.