Das richtige Outfit für den Büroalltag – Trends 2016

Business-Dresscode, Manager-Etikette, Kreativberuf oder doch Arbeit im Labor oder auf der Baustelle – eine einfache bzw. genaue Antwort auf die Frage nach dem richtigen Stil auch im Büro gibt es nicht, schon allein weil Büro nicht immer gleich Büro ist.
Kreativbüros sehen es eher nicht so eng was den Dresscode angehen. Hier darf es gerne bequem oder praktisch sein und das T-Shirt darf unter dem Hemd auch gerne mal durchblitzen. Hier setzt man auf Individualität, die sich gerne auch gekoppelt mit Kreativität im Outfit des Mitarbeiters widerspiegeln kann. Manch anderer Beruf im Büro erlaubt sogar gar nicht, dass man sich immer an einen strengen Dresscode halten kann. Im Immobiliengeschäft sitzt man zwar auch täglich am Schreibtisch zwecks Koordination, aber muss dann doch oft täglich zu Renovierungs- oder Baustellenbesichtigungen. Da möchte niemand gerne die schönsten Lederschuhe oder den bequemsten Markenmantel Schmutz und Staub aussetzen. Hier ist es angebrachter trotz Büroalltags Schutzkleidung zu tragen oder direkt die schönsten Kleidungsstücke zu Hause zu lassen. In anderen Alltagsberufen, die eine Mischung aus Theorie, also Büroalltag, und Praxis darstellen, spielt das Outfit nahezu gar keine Rolle, da man es die Kollegen kaum oder gar nicht zu sehen bekommen. Hierzu zählen vor allem Berufe im Laborkittel, in Blaumännern oder anderen Schutzanzügen.

Strenger Büro-Dresscode, dennoch kreatives Outfit

In Büros mit strengerem Dresscode und mit Manager-Etikette sieht es mit der Bedeutung des Outfits schon ganz anders aus und das ist dann auch gar nicht so einfach. Wer sich konsequent an den vorgegebenen Dresscode hält, hinterlässt schnell Eindruck beim Vorgesetzten. Traditionell bringen wir klassische Anzüge, mit farblich passenden Lederschuhen und -gürtel, mit Krawatte und Einstecktuch sowie Manschettenknöpfen und Armbanduhr in Verbindung mit strengen Büro-Dresscodes. Doch so einfach ist es dann doch nicht. Während viele Unternehmen auf einen Dresscode bestehen und ihre Mitarbeiter sowie deren Manager nur sehr ungern in Jeans und Sneakers sehen, ist auch ein klassisches Anzugoutfit eine Herausforderung in der Zusammenstellung. Der moderne Mann hält nichts mehr von einfarbigen Outfits, die mal hier mal da durch Graustreifen oder mit traditionellen Mustern auf Krawatten bestechen. Natürlich ist ein kompletter Anzug in hellrot oder eine bunt gemusterte Anzughose nicht gern gesehen in der Manager-Etikette, dennoch sollte im Business-Bürooutfit auf farbige Akzente gesetzt werden. Hierzu eignen sich vor allem Schals, Einstecktücher oder Krawatten. Weinrot, Waldgrün oder Marineblau sind Farben, die sich sehr gut untereinander, aber auch mit gängigen Anzug und Accessoires-Farben wie Schwarz, Dunkelgrau oder Braun kombinieren lassen.

Mit der Business-Bag Akzente setzen

Neben farblichen Akzenten sollte man immer auf eine ausgeglichene Auswahl an Accessoires achten. Sollte man eine auffällige Gürtelschnalle tragen, ist es an diesem Tag wichtig auf ins Auge fallende Manschettenknöpfe zu verzichten. Passen Schuhe und Gürtel mal farblich nicht zusammen, dann sollte man hier zumindest die passende Tasche zum Anzug oder zu einem der genannten Accessoires wählen. Das Onlineportal pro-manschettenknöpfe.de sieht die Business-Bag als unerlässliches Accessoire für jeden Beruf. Der Internetanbieter für klassische Männermode sieht den Trend zur immer kleiner und dünner ausfallenden Business-Bag, vor allem da Aktenschleppen und Ablageprobleme im Cloud-Zeitalter mehr und mehr der Vergangenheit angehören. Da muss man dann, selbst wenn man ein oder zwei Tage Heimarbeit einlegt, nicht den gesamten Schreibtisch mit nach Hause nehmen. Einen Klick auf die Cloud, die Dropbox oder ins Email-Fach reichen. Das soll nicht heißen, dass die klassische Aktentasche vom Aussterben bedroht ist, sie muss nur nicht mehr sperrig oder vollgestopft werden, kann sowohl aus Leder als auch synthetisch daherkommen. Auch ein schöner Lederrucksack, Notebooktaschen oder praktische Schultertaschen sind perfekte Alternativen um durch den Büroalltag zu kommen. Wichtig bei allen Business-Bags ist das Innenleben, dass den Bedürfnissen des beruflichen Mannes gerecht werden muss, egal aus welcher Branche er stammt: Es muss Platz für IPads, Laptops und Akkus geben, genauso wie für wichtige Unterlagen und kleine USB-Sticks oder Festplatten.

 

Foto oben: http://de.123rf.com/: Goran Bogicevic

Keine Antworten zu "Das richtige Outfit für den Büroalltag - Trends 2016"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.