Berlin bekommt eigene Domainendung

clique-sued.de-domain feat

Alleine in Deutschland gibt es mehrere Millionen Webseiten und die Zahl der Internetbetreiber steigt jeden Tag weiter an. So auch in der Landeshauptstadt, wo es alleine über 120.000 Domains gibt, in denen das Wort Berlin vor kommt. Und weil das Leben heutzutage zu großen Teilen online stattfindet, wollen immer mehr Geschäftsinhaber ihre Produkte und Dienstleistungen ins World Wide Web auslagern.

Umso mehr User jedoch eine eigene Webseite erstellen, desto schwieriger wird es inzwischen, einen passenden Namen für die Homepage zu finden – denn die meisten sind bereits vergriffen. Doch es gibt Grund zur Hoffnung, denn seit Neuestem gibt es eine eigene Domainendung für Berlin: Seit März 2014 dürfen sich Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen aus der deutschen Hauptstadt für die .berlin-Domainendung bewerben. Nach einer eingehenden Prüfung können sich schließlich ab Herbst 2014 die ersten Webseitenbetreiber für die Top Level Domain registrieren lassen.

Webseite erstellen: Worauf ist zu achten?

Wer eine Webseite erstellen möchte, kann sich einfacher Hilfsmittel bedienen: Im Internet werden sogenannte Content-Management-Systeme kostenlos zum Download angeboten – zu den bekanntesten zählen WordPress und Joomla. Beide Programme kann man mit Texten und Bildern füttern, sodass die Homepage mit Inhalt gefüllt wird. Auch ist es möglich, Kategorien und Unterseiten anzulegen, wenn man sich ein bisschen länger mit CMS beschäftigt – bis zum Herbst 2014 ist es ja noch etwas hin. Wer nicht warten möchte kann sich natürlich auch an mich wenden, bzw. meiner Internetagentur webjuwelen.

Seriosität ist der Schlüssel zum Erfolg

Besonders wichtig ist, dass eine Webseite seriös wirkt, sonst schreckt man potenzielle Kunden ab. Die Startseite sollte hell und freundlich gestaltet sein, die Inhalte übersichtlich und verständlich. Ein wichtiges Indiz dafür, dass man einer Homepage vertrauen kann, ist das Impressum: Dort sollten alle wichtigen Kontaktdaten (inkl. Adresse, Telefon, E-Mail) gelistet sein. Darüber hinaus sollte man die allgemeinen Geschäftsbedingungen und FAQs auf der Webseite veröffentlichen, um sich rechtlich abzusichern.

Bild: © Thinkstock Images/Stockbyte

Keine Antworten zu "Berlin bekommt eigene Domainendung"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.