Backstullen und Eis!

Alte BackstubeHeike Sievers rief uns an und meinte, ich hab etwas für Euch: Backstullen und Eis! Riesenfragezeichen in meinem Gesicht? Sie erzählte von einer „Alten Backstube“, die es seit kurzem in Zehlendorf gibt und wir baten Heike einmal mehr darüber zu berichten:

Wer wirklich gutes Eis liebt, der sollte das jetzt in Zehlendorf-Mitte probieren. Seit August gibt es dort die „Alte Backstube Eis & Café“ mit hervorragendem Eis, leckerem Kuchen und herzhaften Backstubenstullen.

Unweit der Potsdamer Straße, an der Wendestelle der Königstraße, der so genannten Kleinen Königstraße, neben einem griechischen Restaurant, befindet sich die neue „Alte Backstube“. Warum das Eis hier so gut schmeckt, verrät uns Eismacher  und Inhaber Uwe Marchlowitz: „Wir stellen das Eis hier vor Ort selbst her, es ist immer frisch und wir verwenden nur ausgewählte, natürliche Zutaten in hoher Qualität“, sagt er. So wie beim Pistazieneis. Das stellt er aus reinem Pistazienmus her, das „sündhaft teuer“ im Einkauf sei, aber eben nur Pistazien enthält und keine Nüsse. Farbstoffe kämen auch nicht in sein Eis.  Konservierungsstoffe seien bei frischem Eis sowieso verboten. Das angebotene Fruchteis ist genau genommen Fruchtsorbet, denn es enthält keine Milch. „Der Knaller ist unser Schokoladensorbet“, verrät er uns, hier würde er Schokolade mit einem Anteil von 72% Kakao verwenden und keine Milch, das Ergebnis sei ein intensives Geschmackserlebnis, das noch 10 Minuten später auf der Zunge spürbar sei. „Alles andere ist nur Schokoladeneis“, sagt er.

Qualität aus Überzeugung
Angeboten wird eine Mischung klassischer Sorten wie Vanille, Schokolade und Erdbeere und modernder Kreationen wie Gurke, Limette-Ingwer und Erdbeer-Basilikum. Das dürfe nicht nur gut klingen, sondern solle auch schmecken. „Ich verkaufe nur Eis, das ich selbst auch mag. Deshalb werde ich gewisse Sorten wie Lakritze und Knoblauch nicht herstellen“, sagt er. Sein Favorit sei Himbeer-Schokolade. Himbeereis liebt er schon immer und wollte es gern mit Schokoladenstücken essen, nun konnte er sich seinen Wunsch erfüllen. Aber wie wohl bei den meisten Gästen sei auch sein Eisgeschmack von der Stimmung und dem Wetter abhängig. Auch deshalb werde er das Angebot der Jahreszeit anpassen, so würde es im Winter vielleicht Eis mit Zimt oder Lebkuchen geben und im Frühling Spargeleis.

In der Alten Backstube gibt es außerdem Kuchen und Torten, die eine renommierte Bäckerei liefert. Und nicht zu vergessen: kalter Hund oder kalte Schnauze. Diese süße Kindheitserinnerung kann man hier auch ´mal mit weißer Schokolade und braunen Keksen probieren. Der Kaffee und der Tee kommen aus einem Familienunternehmen aus Stuttgart, das auf Nachhaltigkeit, Qualität und fairen Handel setzt. Beispielsweise wächst der Kaffee in Höhen ab 1600 Metern, wo er ein besonders intensives Aroma entwickeln kann.

Wer gern Herzhaftes isst, kann eine Backstubenstulle bestellen. Die Aufstriche sind selbst gemacht und geben ihren Namen alle Ehre: so enthält die Lachsbutter Stücken dieses edlen Fisches. Erlesene Weine runden das Angebot ab.

Aus heiß wird Eis
Große Holzfenster und ein sanft gelber Außenanstrich erhalten den Charakter des alten Hauses, das als Bäckerei mit Cafébetrieb vor über 100 Jahren erbaut wurde. Im heutigen Café befand sich bis vor einigen Jahren die Backstube. „Es ist vielleicht ein Widerspruch, in einer ehemals heißen Backstube jetzt Eis zu verkaufen, aber Widersprüche können durchaus reizvoll sein“, meint Uwe Marchlowitz. Die liebevoll bepflanzte Terrasse lädt zum Verweilen ein. Innen sorgen helle und dunkle Brauntöne für eine gemütliche Atmosphäre mit Cafécharakter, verzichtet hat man auf die typisch bunten Farben einer traditionellen italienischen Eisdiele. Die Möbel haben klare, einfache Formen und sind bequem. „Nicht die Möbel sollen den Raum dominieren“, sagt Uwe Marchlowitz, „das Wichtigste sind unsere Gäste“. Und die dürfen den Gastraum jetzt „einwohnen“, für Anregungen ist er offen. Die Alte Backstube hat täglich von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet, sie ist barrierefrei, ein Wickeltisch ist vorhanden.

Autorin: Heike Sievers, Fotograf: Hubertus Neidhöfer
Website Alte Backstube


Keine Antworten zu "Backstullen und Eis!"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.