ADAC-Masters – trotz schweren Unfalls weitergemacht – Uwe Schwarick holte auf

Wir besuchten erstmalig das ADAC-Motorboot-Masters in Berlin-Grünau. Die Regattabahn ist im Südosten von Berlin zu finden. Sie ist historisch von Bedeutung. Im Jahre 1936 war sie Austragungsort der Olympischen Spiele für die Ruder- und Kanuwettbewerbe. Die Strecke ist 2 km lang und hat sechs Bahnen für den Ruderbereich und neun für den Kanusport. Sie ist die älteste Sportstätte, die noch heute in Betrieb ist. Hier gibt es Veranstaltungen rund um Kanupolo, Drachenboot- sowie  Motorbootrennen.

adac gruenau 2015 27

Wir hatten ja vor kurzem erst Motorboot-Fahrer Uwe Schwarick kennengelernt und setzten unser Versprechen, ihn zu besuchen am vergangenen Sonntag um. Mit einer kleinen Clique nutzten wir den schönen Tag und fuhren nach Grünau.

Im freien Trainig konnte Uwe Schwarick einen hervorragenden 2. Platz belegen. Im ersten Qualifying belegte er den 4. Platz. Doch den ersten Schreck verpasste uns dann Uwe mit der Nachricht, dass er am Samstag beim ersten Rennen einen Unfall auf dem Wasser hatte. Er stoß frontal mit einem weiteren Boot zusammen. Glücklicherweise ist niemanden etwas passiert. Doch für diesen Tag war das Rennen für ihn vorbei. Wie er erzählte, hat er und sein klasse Team die ganze Nacht gearbeitet um das schwer demolierte Boot wieder in Ordnung zu bringen. Zumindest so weit in Ordnung, dass er am Sonntag wieder fahren konnte.

adac gruenau 2015 15

Damit hatte niemand so richtig gerechnet. Er startete von Platz 12 und konnte dann beim ersten Qualifying den 5. Platz ergattern. Im zweiten Rennen konnte er somit von Platz 5 starten und holte auf mit Platz 3. Für uns war das natürlich super spannend. Wahrscheinlich waren wir die lautesten auf dem Platz.

Wir hatten einen schönen Tag, in schöner Runde und im schönen Ambiente. Zu Essen und Trinken gab es genug vor Ort. Wer sein eigenes Essen mitbringen möchte, kann das machen. Wir haben den Tag für ein Picknick genutzt und uns einen schönen Sonntag damit verschafft. Das Fahrerlager war übrigens auch spannend. Wir durften einen kleinen Blick vor dem Rennen „reinwerfen“ . Ist schon imposant, wenn die Kräne die kleinen Flitzer, die aussehen wie kleine Space-Shuttle ins Wasser hieven.

adac gruenau 2015 16

Für ein ADAC-Rennen fanden wir allerdings, war es nicht super gut besucht.  Wir hätten hier mit weitaus mehr Zuschauern gerechnet. Einige von uns hatten schon gesagt, dass sie noch nie davon gehört hätten. Naja, ein Anfang ist gemacht! Wir kündigen diese Veranstaltung nächstes Jahr rechtzeitig an.

Wer gerne reist kann die nächste Veranstaltung in Renzburg verfolgen. Uwe Schwarick ist dabei – und wir drücken ihm die Daumen!

Wir sind im nächsten Jahr wieder dabei!

Hier noch ein paar Impressionen des Ausflugs…

Keine Antworten zu "ADAC-Masters - trotz schweren Unfalls weitergemacht - Uwe Schwarick holte auf"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.