24.7-17.8.2014 American Way of Life

In Berlin sind sie so präsent wie in kaum einer anderen deutschen Stadt: geprägt durch die Mauer und den Kalten Krieg, ist Berlin als ehemals viergeteilte Hauptstadt noch voller Erinnerungen an die Vergangenheit. Das nun anstehende deutsch-amerikanische Volksfest zeigt, dass die Besatzer aus den Staaten positiv in Erinnerung geblieben sind.

Bereits zum 54. Mal wird am Festplatz Heidestraße in Moabit, direkt am Hauptbahnhof, ein kleines Stück Amerika nach Deutschland geholt. Mit einem prall gefüllten Programm, vielen Live-Acts und Fahrgeschäften wird der „American Way of Life“ vom 24. Juli bis zum 17. August mit all seinen Vorzügen gefrönt. Wenn das Volksfest täglich seine Tore öffnet, werden sich Berliner und Besucher wild vermischen und gemeinsam feiern. Wer noch auf der Suche nach Angeboten für Bekannte und Verwandte ist, die nicht in der schönen Hauptstadt leben: der deutsche Automobilclub ADAC bietet unter http://www.adacreisen.de/staedtereisen-berlin.html diverse Reisen nach Berlin an.

Natürlich bietet Berlin eine ganze Bandbreite an Festivals und Veranstaltungen, doch das deutsch-amerikanische Volksfest ist ein wahres Highlight. Einmal eingetaucht in die Atmosphäre, fühlen sich die Besucher wie während eines Urlaubs in den Vereinigten Staaten. Um dieses Urlaubs-Feeling zu verstärken, werden insgesamt 60 Kulissen von jeweils fünf Meter Größe aufgebaut, die typische amerikanische Hintergründe zeigen.

Ein besonders beliebter Anlaufpunkt ist die Strandbar, die auf einem 600 Quadratmeter großen Sandstrand Cocktails und Eis verkauft. Hier können sich die Volksfest-Besucher richtig auf das Bühnenprogramm einstimmen. Auftreten während der 24 Tage werden viele Künstler aus den Staaten. Mit der Zusage von Tony Duncan ist in der Hauptstadt sogar ein wahrer Star der indianischen Szene zu Besuch. Duncan, der dieses Jahr bei den „Native American Music Awards“ als bester Künstler ausgezeichnet wurde, ist ein wahrer Tausendsassa und zeigt seine Fähigkeiten im „Hoop Dance“. Dass er Weltmeister in diesem wichtigsten indianischen Tanzwettbewerb ist, steigert die Erwartungen auf eine tolle Show.

Zu sehen gibt es auch viel bei den Auftritten der Berliner Cheerleader-Gruppe „Legends“. Hier werden die Zuschauer mit waghalsigen Sprüngen und Schrauben in der Luft begeistert. Und um bei den schönen Frauen zu bleiben: am 7. August wird die „Miss deutsch-amerikanisches Volksfest“ auserkoren.

Neben den Auftritten können sich die Besucher mit amerikanischen Leckereien wie Hamburger und Hot Dogs verwöhnen lassen, wozu ein Bier aus den Staaten am besten mundet. Und wer eher auf Geschwindigkeit steht: mit zahlreichen Fahrgeschäften ist das Volksfest breit aufgestellt. Von Montag bis Samstag beginnt die Veranstaltung um 14 Uhr, an Sonntagen bereits mittags.

Bild: © Thinkstock/Stockbyte

Keine Antworten zu "24.7-17.8.2014 American Way of Life"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.