2000 Kunstwerke auf über 500 m² Fläche

Die Johannes-Guttenberg-Grafik-Design-Schule in Stuttgart riet ihm dringend ab etwas Kreatives zu machen – auch seine Eltern förderten nicht das unerkannte Talent.

Glücklicherweise hat Stefan Merkt dem Drang nach Kreativität nicht nachgegeben. Wir besuchen ihn in seinem Atelier und finden uns in einer Briefmarken- Kreativwerkstatt wieder. Über 2000 Bilder hat er mithilfe von gebrauchten Briefmarken, Sand, gepresster Pflanzen und verschiedensten  Materialkombinationen geklebt und bemalt. Kein leichter Weg, den er eingeschlagen hat. Nach vielen Versuchen sein Geld mit herkömmlicher Arbeit zu verdienen erlag er seiner Obsession und erschuf sich ein wertvolles Portfolio von Bildern mit Briefmarken aller Herren Länder. Seit 1997 tourt Stefan deutschlandweit mit seinen Ausstellungen von Ort zu Ort. In Berlin-Schöneberg lebt er seit 2005. Ob August Macke, Richard Wagner, Micky Maus oder Tim und Struppi. Seine Motive könnten nicht unterschiedlicher sein. So sind über die Zeit hinaus über 2000 Kunstwerke entstanden, die eine Fläche von über 500 m² mit Briefmarken-Kunst ausstatten könnten. Derzeit arbeitet er an einer Serie von Berliner Stadtplänen. Er ist Autodidakt und hat sich alles selbst beigebracht. Ob die Briefmarken einmal ausgehen könnten fragten wir ihn – doch da braucht er sich keine Sorgen zu machen.

In einer Kammer finden wir einen Briefmarken-Vorrat für 7-8 Jahre. Und wer weiß, vielleicht findet Ihr in seinen Bildern eine gar sehr wertvolle Briefmarke wieder.

DIE NÄCHSTEN AUSSTELLUNGEN:
„Stadtpläne“ – Sept-Okt – Café Eisgrün,
Ku´Damm 115, 10711 Berlin
„Wilhelm Busch“ – Okt-Nov – Lesecafé Stadtteilbibliothek
Lichtenrade, Briesingstr. 6, 12307 Berlin
Mehr Infos:
www.stampagen.de

Keine Antworten zu "2000 Kunstwerke auf über 500 m² Fläche"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.