13./14. September findet das 27. Wein- und Winzerfest statt

27. Wein- und Winzerfest in BerlinWein- und Winzerfest-Lichtenrade – das Original am Dorfteich!  –  Lieber Wein lesen als gar keine Lektüre!

Eines der schönsten und ältesten Wein- und Winzerfeste Berlins findet immer am zweiten September-Wochenende in Lichtenrade statt. Ort des Geschehens ist diesmal wieder der idyllisch gelegene Dorfteich , wo alles seinen Anfang nahm:

Als es für die Westberliner Bevölkerung, so auch für die Lichtenrader, in den 50er Jahren mit immer mehr Schwierigkeiten verbunden war, die umliegende Umgebung zu erreichen, entschied man sich als Ersatz für die „Werder Baumblüte“ eine eigene Baumblüte ins Leben zu rufen. … Unter Beteiligung der Lichtenrader Bürgerschaft und 26 Lichtenrader Vereinen wurde vom 7. bis zum 22. Mai 1955 das erste Baumblütenfest in Lichtenrade, rund um den Dorfteich, gefeiert. Eigens für dieses Fest wurde ein Obstwein kreiert, die „Lichtenrader Spätlese“. …Abgerundet wurde das Fest am letzten Tag durch ein großes Feuerwerk rund um den Dorfteich. (Quelle: Marina Heimann, http://www.brueckenpfad.de/Zeitgeschichte.htm).

Auch das 27. Wein- und Winzerfest am Dorfteich ist für sich genommen das Original: Von der AG Bahnhofstraße e. V. im Jahre 1987 ins Leben gerufen – und damit das größte und älteste seiner Art – erfreut es sich Jahr für Jahr großer Beliebtheit beim genussfreudigen und kunstbeflissenen Publikum. Ein Filmbeitrag erzählt davon:https://www.youtube.com/watch?v=2IXk6mmYSBk

Am 13. und 14. September 2014 präsentieren ca. 30 Winzer aus allen deutschen Anbaugebieten sowie Österreich, Frankreich, Spanien und Portugal ihre edlen Tropfen im südlichsten Stadtteil Berlins. Menschen, die Wein machen, treffen auf diejenigen, für die sie das tun: persönlich, kompetent und vor allem gut gelaunt!

WeiNach Herzenslust kann gefachsimpelt werden. Oder der laue Abend bei einem Fläschchen Wein genossen werden, dazu ein passender Snack – von Flammkuchen bis zu Käsespezialitäten – bei Live-Musik und mit guten Freunden!

Apropos Live-Musik: Wie viele Musiker braucht man wohl, um auf einer großen Open-Air-Bühne Stimmung zu verbreiten? Vier oder Fünf sind üblich. Und Zwei? Unmöglich! Nicht wenn man Harald Krüger und Walt Bender heißt. Zusammen bilden „der beste Jerry Lee Lewis der Republik“, wie die Süddeutsche Zeitung den Heidelberger Ausnahme-Pianisten Harald Krüger titulierte und der kongeniale Walt Bender, einer der begnadetsten Schlagzeuger unseres Landes – ein unschlagbares Duo! Wenn sich ein Elvis-Verschnitt und ein energiegeladener Duracell-Hase zusammentun, kann auch nur ein vielversprechender Musik-Mix dabei herauskommen. Von Rock’n’Roll über Pop, Schlager, Deutsch-Rock … und vor allem endloser Spaß! Krüger & Bender (Sa, ab 15 Uhr) sehen eben nicht nur gut aus, sie sind auch gut!

Mit Krüger Rockt! (Sa, ab 19 Uhr), bekannt von vielen Deutschen Weinfesten, betritt die schärfste Rock’n‘Roll Band seit Einführung der Anschnallpflicht die Bühne. Elvis kann post mortem froh um das Glück der frühen Geburt sein. Die abgefahrenste Rock’n’Roll Show südlich von Spitzbergen. Zieht euch nicht zu warm an, denn es wird heiß – ganz heiß! Und liebe Väter, schließt eure Töchter weg, denn „Krüger Rockt! ist back in town“.

Handgemacht und mundgeblasen: Das 1997 von der Pianistin Bettina Erchinger gegründete Berliner Damenorchester Salome (So, ab 18 Uhr) spielt, singt und tanzt sich in einer temporeichen Fahrt durch eine Mischung aus Swing, Soul & Rock’n‘Roll. Mit Charme und Tempo, frech und stilvoll bieten acht zauberhafte Ladies außergewöhnliches Entertainment.

Die sympathische Berliner Cajun- und Zydeco-Band Colinda (So, ab 15 Uhr) zeigt in der klassischen Cajun-Besetzung mit Geige, Akkordeon, Gitarre und Waschbrett, dass auch der Berliner Sumpf mit Two-Steps, Walzer und Polkas den Bären zum Steppen bringt.

Und alle Besucher unter Schwertmaß (und vermutlich auch wieder viele darüber) werden ihren Spaß beim Mitmachzirkus „Zirkusträume“ haben.

Auch in diesem Jahr findet es unter der Schirmherrschaft von Dr. Jan-Marco Luczak statt, der seine schützende Hand über das Fest am Dorfteich hält. Weiterhin wirken am Gelingen mit: BI Rettet die Marienfelder Feldmark e. V., BUND Bezirksgruppe Tempelhof-Schöneberg, Trägerverein Lichtenrader Volkspark e. V. und die Künstlergemeinschaft Lichtpunkt49. Unter der fachlichen Anleitung von der Künstlerin Sylvia Zeeck entsteht auch dieses Jahr wieder die Skulptur zum Weinfest, die am Festsonntag unter Liebhabern versteigert werden wird.  Das Winzerfest ist in jedem Falle eine Reise nach Berlin und bis nach Lichtenrade wert!

 

Datum:            Sonnabend, 13. September 2014, 11.00 – 23.00 Uhr
                               Sonntag, 14. September 2014, 11.00 – 20.00 Uhr
Ort:                     am Dorfteich, Alt-Lichtenrade, 12305 Berlin

 

www.family-and-friends-ev.de

 www

Keine Antworten zu "13./14. September findet das 27. Wein- und Winzerfest statt"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.