11.-13.9.2015 – Rund um den Dorfteich mit den Four Shops

… rund um den Dorfteich mit den Four Shops! In vino veritas! Eines der schönsten und ältesten Wein- und Winzerfeste Berlins findet immer am zweiten September-Wochenende in Lichtenrade statt. Ort des Geschehens ist diesmal wieder der idyllisch gelegene Dorfteich, Alt-Lichtenrade. Damit geht das Weinfest den Ort zurück, wo alles seinen Anfang nahm, denn rund um den Lichtenrader Dorfteich fand in den 50er Jahren das erste innerstädtische Baumblütenfest als Pendant zum damals im Ostteil der Stadt gelegenen Baumblütenfest in Werder statt. Vom 11. – 13. September 2015 präsentieren ca. 30 Winzer aus allen deutschen Anbaugebieten sowie Österreich, Frankreich, Spanien und Portugal ihre edlen Tropfen im südlichsten Stadtteil Berlins. Menschen, die Wein machen, treffen auf diejenigen, für die sie das tun: persönlich, kompetent und vor allem gut gelaunt!

Nach Herzenslust kann gefachsimpelt werden. Oder der laue Abend bei einem Fläschchen Wein genossen werden, dazu ein passender Snack – von Flammkuchen bis zu Käsespezialitäten – bei Live-Musik und mit guten Freunden!

Apropos Live-Musik: Den Anfang machen am Freitag More Town Soul (Fr, ab 19 Uhr). Wie der Name schon andeutet, hat sich die 10-köpfige Berliner Band dem Soul aus den großen Zeiten der Wilson Picketts, Aretha Franklins und James Browns verschrieben. Mit tollen Soul-Stimmen und fetzigen Bläsersetzen sorgen sie für Party-Stimmung am Lichtenrader Dorfteich.

Weiter geht’s am Samstag mit Düsseldorfs durchgeknalltester Band, den legendären Four Shops (Sa und So, ganztägig). Das Schlagzeug in den Einkaufswagen gestellt und ab um den Lichtenrader Dorfteich! Bunt, schrill und mobil zieht das ungewöhnliche Quartett über das Pflaster und lässt im Retrolook mit Afrofrisur und riesigen Sonnenbrillen den Charme der 70er Jahre wieder auferstehen. Ob Songs von Stevie Wonder, The Temptations oder Earth, Wind and Fire – wenn das Schlagzeug anrollt, kommt auch das Publikum in Bewegung!

FourShops

Four Shops

Den Samstagabend beschließt der Berliner Neo-Crooner Lenard Streicher & Band (Sa, ab 19 Uhr). Wenn die fünf Herren im edlen Zwirn die Bühne am Dorfteich betreten, bleibt kein Auge trocken und kein Bein ruhig stehen. Ihre einzigartige Mischung aus Swing, Jump & Jive, Rockabilly, Boogie und Rock’n’Roll und einer gehörigen Portion Live-Entertainment lässt keine Wünsche offen.

Der Sonntag beginnt traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst (So, ab 11 Uhr), gefolgt vom Lichtenrader Gospelchor (So, ab 12 Uhr). Den Abschluss bildet das 1997 von der Pianistin Bettina Erchinger gegründete Berliner Damenorchester Salome (So, ab 18 Uhr). Handgemacht und mundgeblasen spielt, singt und tanzt es sich in einer temporeichen Fahrt durch eine Mischung aus Swing, Soul & Rock’n‘Roll. Mit Charme und Tempo, frech und stilvoll bieten acht zauberhafte Ladies außergewöhnliches Entertainment.

Aber was wäre ein Straßenfest ohne Streetacts? Aus Frankreich kommt Gilbert, le Saltimbanque de Paradis, einer der letzten Vertreter jener fast ausgestorbenen Spezies von Artisten, die mit ihren sensationellen und auch kuriosen Darbietungen auf der Straße das Publikum in ihren Bann zogen. Er fasziniert das Publikum mit Zaubertricks und komischen Nummern, begleitet von der kleinen imaginären Flohdame Fifine, die mit waghalsigem Salto von einem hohen Turm ins Wasserbecken springt. Und niemand speit so großartige Feuerfontänen wie Gilbert, der einst vor dem Pariser Centre Pompidou die Straßenartistenszene organisierte und schon mit vielen Großen dieser Welt wie Audrey Hepburn, Anthony Perkins oder den Bee Gees gearbeitet hat.

Lenard Streicher

Lenard Streicher

Der VerwirrRealist spielt mit den Sinnen und der Wahrnehmung seiner Zuschauer. Und was mit einem einfachen Trick beginnt, endet in einem Gemeinschaftserlebnis, bei dem alle (bis auf einen) genau sehen, wie das Kunststück funktioniert, es aber dennoch nicht glauben können. In der Zeit dazwischen wandern Spielkarten aus dem Spiel zurück in die Kartenschachtel, durchdringen Ringe seinen gefesselten Körper, Bälle verwandeln sich unter Bechern in Kartoffeln und Eier tauschen die Plätze mit Zitronen …

The Sideshow Charlatans – zwei Aufschneider, die sich übersinnlich geben. Ein charmanter Impresario präsentiert eine Hand voller Attraktionen, vereint in der Person der unheimlich begabten und vielfach talentierten Ms. Thomson. Sie fängt Geschosse mit den Zähnen auf, liest Gedanken, überträgt Berührungen und beschwört Poltergeister. Es sind falsche Wunder in einem Kuriositätenkabinett voller skurriler Illusionen.

Ergänzt wird das Lichtenrader Weinfest durch eine große Kunsthandwerkermeile. Künstler und Kunsthandwerker stellen hier ihre Produkte aus, lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen und verkaufen ihre selbst gefertigten Kunst-Stücke an Ort und Stelle. Genau das Richtige, um sich jahreszeitgemäß auszustatten. Und ob praktisch-schön, überraschend-edel oder überflüssig-genial – sie haben immer eines gemeinsam: Sie sind originell – und – original!

Das Winzerfest ist in jedem Falle eine Reise nach Berlin und bis nach Lichtenrade wert!

Datum:            Freitag, 11. September 2015, 16.00 – 23.00 Uhr

                        Sonnabend, 12. September 2015, 12.00 – 23.00 Uhr
Sonntag, 13. September 2015, 10.00 – 20.00 Uhr

Ort:                 am Dorfteich, Alt-Lichtenrade, 12309 Berlin

Eintritt:           umsonst & draußen

Keine Antworten zu "11.-13.9.2015 - Rund um den Dorfteich mit den Four Shops"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.