02.06.2012 Großes Sommerfest der Malzfabrik

Die Wiese wächst:Die Malzwiese 2012 freut sich mit nachhaltigem Markt und Musikern wie Tom Lüneburger, Pohlmann, NIAS und vielem mehr auf ihre Besucher.

Auf der Malzwiese 2012 wird auch in diesem Jahr wieder alles unter dem Leitfaden der Malzfabrik, dem Veranstaltungsort des Sommerfestes, stehen: Nachhaltigkeit. Schritt für Schritt wird das Areal umweltbewusst und nachhaltig gestaltet. Daher wird auch auf der Malzwiese 2012 höchster Wert auf die leitenden Merkmale Ökologie, Ökonomie und Soziales gelegt. Schon beim Eintritt werden die Besucher um Spenden an „Gangway“ (Straßensozialarbeitsverein mit Jugendlichen und Erwachsenen in Berlin) gebeten um Projekte zum Thema Jugendbildung zu unterstützen. Mieter des Kreativ- und Kulturareals werden sich präsentieren und auf dem nachhaltigen Marktplatz werden nicht nur biologisches Essen und Getränke, sondern auch Produkte aus den Bereichen Mode, Design und Kosmetik angeboten. Mit dabei: Erdbär-Früchtesnacks, die Modelabels Slowmo und Hirschkind, ein Naturschutz-Informationsstand vom BUND (Naturschutz), die Organspendeorganisation Junge Helden, Bio Frozen Joghurt von Wonderpots, die Berliner Stadtimkerei (Honig von Bienen auf der Malzfabrik) und viele mehr.

Die Grünflächen angrenzend an die Gebäude der Malzfabrik und des Gebäudes NEXT, die im Laufe dieses Jahres zu einer einladenden Parklandschaft mit Teichen und Veranstaltungsflächen umgestaltet werden, laden zum gemütlichen Picknick ein und auch für die Kleinen und Kleinsten wird etwas geboten: Die betreute Kinderecke liefert unter anderem mit Hüpfburg und dem neuen Malzfabrik-Spielplatz ein buntes Programm. In der Urban Corner wird es zahlreiche Aktivitäten des Projektes Gangway Beatz geben, bei dem sich alles um das Thema HipHop und Streetart als Jugendkultur dreht: Vom Beatbox-Battle, über HipHop-Tanzperformance bis hin zu Streetball und Streetartist-Aktionen wird es hier an nichts für Jung und Alt fehlen.

Auch für Geschichtsinteressierte hält das Sommerfest erneut etwas Spannendes parat. So wird man bei sechs kostenlosen Malzreisen – den historischen Führungen für Groß und Klein – zu jeder vollen Stunde von 13 Uhr bis 18 Uhr quer durch die denkmalgeschützen Gebäude der Malzfabrik viel Interessantes aus der 100-jährigen Geschichte entdecken können.

Ein ganz besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Einweihung der Installation “Public Face, ein Kunst-am-Bau-Projekt der District Kunst- und Kulturförderung. Anlässlich der Malzwiese 2012 installiert Julius von Bismarck gemeinsam mit dem experimentellen Gestalter Benjamin Maus und dem Künstler und Filmemacher Richard Wilhelmer ein überdimensionales Smiley-Gesicht aus Stahl und Neonröhren auf dem Dach des Silos auf dem Gelände der Malzfabrik. Das zweite Kunst-am-Bau-Projekt der auf der Malzfabrik ansässigen District Kunst- und Kulturförderung scannt verschiedene Gefühlsausdrücke von Passanten, die im Bezirk Tempelhof von einer Kamera gefilmt werden. Das gewonnene Filmmaterial wird innerhalb weniger Sekunden von einer Software (entwickelt vom Fraunhofer Institut) analysiert. In regelmäßigen Abständen werden die Gefühlsregungen der gefilmten und somit überwachten Personen an den Smiley übertragen, der daraufhin eine entsprechende Mimik präsentiert.

Und natürlich erwartet die Besucher der Malzwiese auch in diesem Jahr ein berauschendes Line-Up auf der Open-Air Bühne mit den Musikern Kreuz Ost, vonLewald, Tom Lüneburger, Martin and James, Pohlmann und NIAS, die das Sommerfest der Malzfabrik klangvoll abrunden. Nähere Informationen zu den Acts findet man im anhängenden Infoblatt.

 

FACTS DER VERANSTALTUNG:

 Wo:        Malzfabrik, Bessemerstraße 2 – 14, Berlin I Tempelhof-Schöneberg I S-Bahnstation Südkreuz

Wann:     02. Juni 2012, 12 Uhr – 20 Uhr

EINTRITT FREI (Um Spenden für Gangway wird gebeten.)

Das Event auf facebook

 
Weitere Informationen findet Ihr  unter: www.malzfabrik.de und www.facebook.com/malzfabrik

 

 

ÜBER DIE MALZFABRIK:

 

Die Malzfabrik ist ein Industriedenkmal, das durch Kreativität und Kultur geprägt ist und sich durch eine umweltbewusste Positionierung hervorhebt. Schritt für Schritt wird hier mit dem Konzept der „Green Steps“ daran gearbeitet, das Areal umweltgerecht und nachhaltig zu gestalten und maßgebende ökologische, ökonomische und auch soziale Faktoren in Einklang zu bringen. Dabei versteht sich der Ort als pulsierende Insel in einem großstädtischen Gewerbegebiet, die zu unkonventionellem Denken einlädt. Die gründerzeitlichen Klinkerbauten versprühen an allen Ecken ihren besonderen Charme und bieten Raum für neue Impulse und kreativen Dialog. Die IGG Malzfabrik mbH hat als Immobilienentwicklungsgesellschaft mit außergewöhnlichem Nachhaltigkeitskonzept als Teil der Unternehmensphilosophie im November 2011 den Berliner Umweltpreis des BUND in der Kategorie „Wirtschaft und Innovation“ empfangen.

 

ÜBER GANGWAY:

 

Gangway – das ist Straßensozialarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen in Berlin. Rund 75 Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen arbeiten in 22 verschiedenen Teams. Gangway geht dorthin, wo sich die Jugendlichen treffen: auf öffentliche Plätzen und Straßen. Sie orientieren sich an den Interessen und Bedürfnissen der Adressaten, machen Vorschläge zur Realisierung und fungieren als Partner und Sprachrohr. Das Ziel ist es, sie dabei zu unterstützen, ihr Leben eigenverantwortlich in die Hand zu nehmen. Gangway findet Lösungen für die Probleme der Jugendlichen, helfen ihnen bei Behörden und Ämtern, bei der Arbeitssuche und vermitteln bei Konflikten in der Schule oder mit den Angehörigen. So sollen die Betroffenen ihre Potentiale entdecken und weiterentwickeln. Gangway e.V. wurde 1990 gegründet, wird vom Senat und den Bezirksämtern gefördert und durch Spendengelder unterstützt. Weitere Informationen: www.gangway.de

 

Keine Antworten zu "02.06.2012 Großes Sommerfest der Malzfabrik"

    Hinterlasse einen Kommentar

    Die Email-Adresse wird nicht veröffendlicht.